Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Angst ums Abendland

daniel baxLiebe Frau Hecht-Galinski,

die Stimmung in Deutschland droht zu kippen, die Flüchtlingsfrage polarisiert, AfD und Pegida erhalten wieder Zulauf, Angela Merkel wird für ihre Flüchtlingspolitik auch parteiintern kritisiert – ganz aktuell in einem Brandbrief von CDU-Funktionären, die den inneren Frieden in Deutschland bedroht sehen. Dabei sind es nicht die ankommenden Flüchtlinge, nicht Muslime, sondern vielmehr die Islamfeinde selbst, die grundlegende europäische Werte gefährden.

Mit seinem Buch Angst ums Abendland“ liefert Daniel Bax einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte: Die Angst vor Fremden bringt uns dazu, unsere Werte über Bord zu werfen und Abschottung über Toleranz und Menschlichkeit zu stellen. Bax zeigt, wie weit wir schon der Angstpropaganda der Rechtspopulisten erlegen sind und was sich dagegen tun lässt.

 Ihnen dürfte ein Exemplar vorliegen – wir freuen uns, wenn Sie aus aktuellem Anlass darüber berichten, gern stellen wir auch Kontakt zum Autor her. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zum Buch:

Wer hat Angst vorm Muselmann? Rechtspopulistische Parteien wie die „Alternative für Deutschland“ und Bewegungen nutzen die Abneigung gegenüber dem Islam als  Treibstoff. Aber Vorurteile gegenüber Muslimen und ihrer Religion sind in allen Schichten und über alle politischen Lager hinweg verbreitet – in ganz Europa. Denn die Angst vor dem Islam ist tief in der europäischen Geschichte verwurzelt. Aber eine übersteigerte Angst vor Muslimen droht die Grundlagen dessen zu zerstören, was Europa ausmachen sollte.

 Zum Autor:

Daniel Bax, geboren 1970 in Blumenau (Brasilien), aufgewachsen in Freiburg und Berlin, hat in Berlin Publizistik und Islamwissenschaften studiert und die Vielfalt der Stadt schätzen gelernt. Seit 15 Jahren arbeitet er als Journalist bei der taz und schreibt über die Themen Migration, Integration und Islam. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Angst ums Abendland“ ist sein erstes Buch.

1 Kommentar zu Angst ums Abendland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: