Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Offener Brief an Präsident Obama

24. Mai 2010

Dear Mr. President, Ist Ihre außenpolitische Bilanz nicht schon verheerend genug? Musste Ihre „Liebesoffensive“ gegenüber Israel wirklich in einer Einladung von einem „Friedensnobelpreisträger zum anderen“ gipfeln? Nämlich von Ihnen, Mr. Obama, zu Elie Wiesel zum [lesen]

Ist Kritik an Israel antisemitisch?

20. August 2008

Evelyn Hecht-Galinski klagt gegen den Publizisten Henryk M. Broder / Vergleich mit Nazi-Regime BZ: FREIBURG. Darf der deutsch-jüdische Publizist und Spiegel-Autor Henryk M. Broder Evelyn Hecht-Galinskis Kritik an der derzeitigen israelischen Politik antizionistisch und antisemitisch [lesen]

Interview mit der TAZ: „Verbale Diffamierungen“

14. Mai 2000

Evelyn Hecht-Galinski, die Tochter des langjährigen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden, Heinz Galinski, verteidigt die Waldorfschulen gegen den Verdacht des Antisemitismus taz: Frau Hecht-Galinski, Sie waren selbst Waldorfschülerin in Berlin. Wie sind Ihre Erfahrungen aus [lesen]

1 112 113 114