Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Völkerrecht war gestern, Siedlungen sind heute

19. Februar 2014

Eigentlich wollte ich auf die Rede von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz vom 12. Februar vor dem israelischen Parlament, der Knesset, gar nicht mehr eingehen. Aber nach den Reaktionen, besser gesagt den Nicht-Reaktionen auf diesen Auftritt möchte [lesen]

Merkel – die dekorierte Frau!

28. November 2012

Kommentar vom Hochblauen Seit dem Amtsantritt von Kanzlerin Merkel, der inzwischen vom „Kohl-Mädchen“ zur „mächtigsten Frau“ der Welt avancierten Politikerin, hat sich die Wetterlage für die Palästinenser merklich verschlechtert. Merkel hat systematisch die Stimmung in [lesen]

Verdummt und verstummt durch die Israel-Lobby

5. September 2012

Darf es einen Zentralrat der Juden in Deutschland geben, der andere Juden boykottiert, aber selbst Juden verunglimpft, die sich für die BDS-Initiative (Boykott, Divestment and Sanctions) gegen den jüdischen Staat aussprechen? Was ist geschehen? Eine [lesen]

Unbequem und zum Nachdenken anregend

25. Mai 2012

Badische Zeitung vom 23. April 2012 Evelyn Hecht-Galinski ist eine streitbare Autorin. Allein der Titel ihres Buches „Das elfte Gebot: Israel darf alles“ provoziert. Die Tochter Heinz Galinskis, des langjährigen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden [lesen]

Israel stellt eine Gefahr für den Weltfrieden dar

23. Mai 2012

Badische Zeitung: SCHOPFHEIM (bry). Auf Einladung des „West-Östlichen Diwans“ sprach Evelyn Hecht-Galinski am Montag im katholischen Gemeindesaal über „Das elfte Gebot: Israel darf alles“. Die überwiegende Zahl der im bis auf den letzten Platz gefüllten [lesen]

Offener Brief an den Bundespräsidenten

9. Mai 2012

Zum Anspruch Israels „die einzige Demokratie im Nahen Osten“ zu sein  Sehr geehrter Herr Bundespräsident Gauck, Ihr bevorstehender Staatsbesuch in Israel Ende Mai veranlasst mich, Ihnen zu schreiben. Ich bitte Sie ganz herzlich, diesen Besuch, [lesen]

1 123 124 125 126