Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Leserbrief an die Süddeutsche Zeitung

13. Juni 2014

Zu „Falsche Richtung“ von Reinhard J. Brembeck vom 26.05.2014 und “Ich bin doch nur ein Musiker“ von Rainer Erlinger vom 02.06.2014 Ich habe den Eindruck, bei der SZ läuft die Kritik völlig aus dem Ruder, [lesen]

Gefängnis Nationalsozialismus

11. Juni 2014

Fotogalerie von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann Großveranstaltung zum 10. Jahrestag des Attentats in der Kölner Keupstraße Am 26. Februar 1933 feiert die von Neven DuMont herausgegebene Kölnische Zeitung den Zusammenschluss von NSDAP und bürgerlicher [lesen]

Der Weg nach Osten führt immer über Polen

11. Juni 2014

Dieser erstaunliche Satz in unserer Überschrift kam vom polnischen  Staatspräsidenten von Bronislaw Komorowski, anlässlich der Einweihung der Autobahn der Freiheit in Polen. Er sagte laut Übersetzerin: Diese Autobahn, die Ost und West verbindet und unseren [lesen]

Evelyn Hecht-Galinski – Du darfst das sagen

10. Juni 2014

BZ-Interview vom 1.9.2007 mit Evelyn Hecht-Galinski über jüdische Kultur in Deutschland, den Einfluss der Israel-Lobby und ihren Vater, den ersten Zentralratsvorsitzenden Nach Krieg und Holocaust hat ihr Vater Heinz Galinski den Juden in Deutschland wieder [lesen]

KenFM: McDonald‘s-Demokratie!

7. Juni 2014

Wo soll man anfangen? Lohnt es sich ob der flächendeckenden  Verlogenheit unseres System überhaupt noch in die Tasten zu greifen? Wozu? Hat das Versorgen der Bevölkerung mit nackten Tatsachen je zu einer echten Empörung geführt? [lesen]

Der Herr der Welt und die Herren der Mauer

4. Juni 2014

Die Grundsatzrede des US-Präsidenten und „Friedensnobelpreisbombers“ Obama vor der „US- Rekruten Schinderei Abrichtung“ und berüchtigten Militär-Akademie West Point schien mir bestens angemessen ausgesucht. West Point ist ein militärisches Schutzgebiet nördlich von Highland falls in Orange [lesen]

Brecht das Schweigen: Ein Weltkrieg droht

3. Juni 2014

John Pilger Übersetzt von Hergen Matussik Herausgegeben vonSusanne Schuster سوزان شوستر Warum nehmen wir die Gefahr eines weiteren Weltkriegs in unserem Namen einfach so hin? Warum erlauben wir die Lügen, die dieses Risiko rechtfertigen sollen? Harold [lesen]

Aufruf gegen Kriegspropaganda und Kriegsvorbereitung

30. Mai 2014

 (Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur Petition) Erstunterzeichner: Konstantin Wecker, Eckart Spoo, Mohssen Massarrat, Laura von Wimmersperg, Tobias Pflüger Alle Europäer, die Frieden wünschen, haben Grund zur Sorge und zum Protest: Der Konflikt [lesen]

1 275 276 277 278 279 281