Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Are Litmus tests on culture spreading from Israel to Berlin? By Ina Michaeli

Tatsächlich ist eine mehr als unappetitliche Welle von Antisemitisvorwürfen über uns gekommen, die wir mit aller Macht begegnen sollten.  Schlimm, dass sich auch führende Köpfe der Linkspartei in Berlin daran beteiligen!

Meinungsfreiheit nach illegaler Besatzer Art! Ja, Israel ist ein Apartheidstaat! Es ist kein Antisemitismus, wenn der die Völkerrechtsverbrechen des „Jüdischen Staates“ kritisiert werden. Das ist demokratische Bürgerpflicht!
Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat sich in einem Brief an Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller tief besorgt über den Israel-Hass auf dem vom Senat mitfinanzierten, palästinensischen Kulturfestival „After The Last Sky“ im Ballhaus Nunynstraße gezeigt. Handelsmann fordert von Müller, ihm mitzuteilen, wie er die Veranstalter zur Rechenschaft ziehen wird und derartige Vorfälle künftig verhindern will.

In dem Schreiben betont Handelsman den Wert der Meinungsfreiheit als Teil einer demokratischen Gesellschaft. Er warnte aber davor, dass es sich bei den zuvor vom Tagesspiegel dokumentierten Zitaten vom Festival um Volksverhetzung handele. Dagegen müsse Müller entschieden vorgehen, andernfalls dränge sich die Frage auf, ob Berlins Senatskanzlei antiisraelische und antisemitische Hetze einfach hinnehme.

http://www.tagesspiegel.de/…/palaestinensisch…/14732284.html

Are litmus tests on culture spreading from Israel to Berlin?

Pro-Israel journalists and politicians in Germany target a Palestinian arts and culture festival, its curators and the venue hosting it. By Inna Michaeli A celebration of Palestinian arts and culture in the city of Berlin has sent a few German journalists and local politicians over the edge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: