Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Palästina, verdammt in alle Ewigkeit?

6. September 2017

Was sich am vergangenen Sonntag beim sogenannten „Kanzler-Duell“, zwischen CDU-Kanzlerin und SPD-Herausforderer Schulz abspielte, macht mich fassungslos. Da hat sich doch tatsächlich der SPD- Herausforderer an Türken und an Palästinensern „abgearbeitet“. Schulz werde, sollte er [lesen]

Wen kann eine jüdische Anti-Zionistin wählen?

23. August 2017

  Es schüttelt mich so viel Verlogenheit erleben zu müssen, in puncto Palästina, wenn ich die Wahlprogramme der deutschen Parteien lese. Keine Partei wagt es, sich öffentlich EINSEITIG auf die Seite der Entrechteten, Besetzten zu [lesen]

Das Schweigen der Wahlkämpfer zu Palästina reicht uns!

16. August 2017

Es ist Wahlkampf und eine Frage bleibt außen vor: wie halten es die Parteien und ihre Spitzenkandidaten mit Völker-  und Menschenrechtsverbrechen? Warum werden im Fall von Russland Sanktionen verhängt, während der „Jüdische Staat“ straffrei bleibt? Warum [lesen]

Distanziert Euch von Vertreibung und Besatzung!

9. August 2017

Warum wird nicht endlich einmal die längst fällige Distanzierung jüdischer Bürger und Organisationen vom „Jüdischen Besatzerstaat“ gefordert, wie sie gegenüber muslimischen Verbänden und Bürgern fast täglich eingefordert wird? Warum nehmen deutsche Bürger aller Konfessionen es [lesen]

Wer zu Unrecht schweigt, macht sich schuldig!

2. August 2017

Während die Judaisierung Palästinas ungestört voran schreitet, die illegale Besatzung Palästinas aufrecht erhalten wird, die Situation auf dem Haram al-Sharif und die al-Aqsa Moschee durch das Netanjahu-Regime immer rechtloser wird und rechtsextremistische Politiker, von Lieberman [lesen]

Unser Vergehen: „Sprechverbrechen“!

19. Juli 2017

Wie sagte der soeben in chinesischer Willkür-Haft verstorbene chinesische Nobelpreisträger Liu Xiabo, der seine „Straftaten“ in einem Wort zusammenfasste: „Sprechverbrechen“. Diktaturen haben davor Angst. Auch Zionisten, die nichts mehr fürchten als die Wahrheit, belegen unliebsame [lesen]

Zum Todestag von Heinz Galinski

19. Juli 2017

Unvergessen: Am 19.Juli 1992, heute vor 25 Jahren, verstarb mein unvergessener Vater, Heinz Galinski, dessen Lebensmotto „Ich habe Auschwitz nicht überlebt, um zu neuem Unrecht zu schweigen“, seinem Andenken  habe ich meine Antriebskraft für Gerechtigkeit [lesen]

Der Gipfel der Verlogenheit!

12. Juli 2017

Tatsächlich ist es zu hinterfragen, warum deutsche Steuergelder für die illegal besetzten Palästinensergebiete fließen ebenso wie europäische, wo doch der „Jüdische Staat“ als Besatzer verpflichtet ist, diese Kosten zu tragen. Die „einzige“ Demokratie im Nahen [lesen]

1 2 3 4 25