Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Das absolut Böse als Treibstoff der Geschichte, Chris Kraus, Diogenes

Diese Buch von Chris kraus, ist ein Buch der Sonderklasse! Das absolut Böse als Treibstoff der Geschchichte. Spannend bis zur letzten Seite!

Diogenes Verlag – Das kalte Blut | Kraus, Chris

Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Ver­wicklungen führen. Die Geschichte der Solms ist auch die Geschichte Deutschlands im 20.

Chris Kraus: „Das kalte Blut“ – Das absolut Böse als Treibstoff der Geschichte

Der deutsche Filmemacher und Autor Chris Kraus legt mit seinem zweiten Roman „Das kalte Blut“ einen wilden Ritt durch die Kriegs- und Geheimdienstgeschichte des letzten Jahrhunderts vor. Und zeichnet mit dem umfänglichen Agententhriller die Idee zu einer Fernsehserie. Mit jeder Menge Action und einem ziemlichen rasanten Erzählton.



	

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: