Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Der Öffentlich Rechtliche Bildschirm muss Friedman frei bleiben und die Deutsche Welle auch!

Ich erinnere mich noch zu gut daran, als Michel Friedman noch „Paolo Pinkel“ war und die „Zwangs-Prostituierten“ und Kokain Affäre hatte, dass ich eine der Ersten war, die seinen Rücktritt als Vize des Zentralrats der Juden forderte. Schließlich hatte mein Vater, der Friedman nur allzu gut kannte, mir immer wieder gesagt :“ Friedman ist ein Fall für die Couch“! Es ist an Geschmacklosigkeit von der Deutschen Welle  nicht zu überbieten, den türkischen Minister  gerade nach der „Stellung der Frau“ befragen zu lassen!

Michel Friedman geht in die „Conflict Zone“ | Pressemitteilungen | DW.COM | 22.01.2016

Künftig werden Michel Friedman und Tim Sebastian das DW-Interviewformat „Conflict Zone“ im Wechsel moderieren. Mit Friedman kommt ein Interviewprofi ins Team, der sich durch seinen Fragestil für das Format qualifiziert.

Viele Leserbriefe zur Kokain-Callgirl-Affäre erreichten damals die unterschiedlichsten Zeitschriften. Einer dieser Leserbriefe war von der Tochter des verstorbenen Zentralratsvorsitzenden Galinski, Evelyn Hecht-Galinski.

Ohne Lustgewinn, aber mit Genugtuung beurteile ich den Fall Friedman. Wer so arrogant austeilt und sein jüdisches Amt schamlos ausnutzt, um Medien- und Parteikarriere zu machen, sollte nicht nur die Shows ruhen lassen, sondern auch seine Ämter als Zentralrats-Vize und Präsident des europäischen Zentralrats! Paul Spiegel hätte besser geschwiegen, anstatt die Affäre Friedman als dessen Privatsache zu bezeichnen. Mein Vater, Heinz Galinski, sagte einmal zu mir: „Friedman ist ein Fall für die Couch.“ Das war schon 1992, kurz vor seinem Tod. Evelyn Hecht-Galinski. Malsburg-Marzell

(STERN v. 27/2003. S. 22)

Hier noch mein Leserbrief aus der Berliner Zeitung 2003
Friedmans Fall Falsches Mitleid ist unangebracht Falsches Mitleid ist völlig unangebracht, wenn der „Inquisitor und Verhör-Talkmaster“ Friedman mit seiner Lebenslüge (Zitat: „Das Leben ist meine Droge.“ ) wie ein Kartenhaus einstürzt. Schamlos nutzte er sein Judentum aus um auszuteilen, den Moralisten zu spielen, einzuschüchtern. Nie hätte er ohne seinen Posten als Zentralrats-Vize diese Medienpräsenz bekommen. Friedmans unaufhaltsamer Aufstieg begann 1992, nach dem Tod meines Vaters Heinz Galinski, denn mein Vater durchschaute und misstraute Friedman und sagte zu mir: „Friedman ist ein Fall für die Couch.“ Wie Recht er hatte! Warum lässt Friedman seine Talk-Shows ruhen, aber seine jüdischen Ämter nicht? Deshalb ist es auch völlig instinktlos, wenn Zentralratspräsident Paul Spiegel den Fall seines Vize Friedman als dessen Privatsache bezeichnet. Privatperson ist Friedman erst, wenn er keine offiziellen Ämter mehr bekleidet. Friedman und Spiegel haben dem Zentralrat der Juden geschadet. Evelyn Hecht-Galinski, Malsburg-Marzell
Heinz Galinskis Tochter: „Schamlos nutzte er [Friedman] sein Judentum aus“ | wallstreet-online.de – Vollständige Diskussion unter:

Heinz Galinskis Tochter: „Schamlos nutzte er [Friedman] sein Judentum aus“ – 500 Beiträge pro Seite

Seite 1 der Diskussion ‚Heinz Galinskis Tochter:

Michel Friedman: „Warum zerstören Sie sich selbst?“ | STERN.de

Sein rotes Sofa bleibt jetzt leer, vielleicht sogar für immer. Mein Gott, dieses Sofa, dieses anstrengende Sitzmöbel in S-Form, auf dem er, Schulter an Schulter, die Ströbeles und Münteferings dieser Republik so unerbittlich einvernahm – haben wir es gemocht oder gehasst? Haben wir ihn gemocht oder gehasst?

Als ich in der letzten NDR Talk Show „Talk vor Mitternacht, als Schlusswort, sagte und ich wünsche mir, dass Friedman nie wieder im Öffentlich Rechtlichen Fernsehen auftritt, da wusste ich schon wovon ich sprach und schließe auch die Deutsche Welle ein. Wer ist Friedman, der als Inquisitor einen türkischen Minister ausfragt? Ich verstehe die Beschlagnahme durch die Türkei nur allzu gut, warum macht er nicht einmal ein solches interview mit Ministern des Netanjahu Besatzer Regime, aber bei den Zionisten kennt Friedman nur “ solidarisches anschleimen“.

Übrigens erlebte ich selbst, dass Panorama Hamburg und sein damaliger Redakteur Stucklick ein interview in Hamburg mit mir zur Friedman Affäre machten, dass am selben Abend, ausgestrahlt werden sollte, auf Druck des Zentralrats nicht gesendet wurde. Als ich mich beschwerte und das Video Material ausgehändigt bekommen wollte, weigerte sich der Sender, um mir anschließend mitzuteilen, dass das Video „vernichtet“ worden sei! Soviel zur deutschen Presse und Meinungsfreiheit!

Dieses  Planet Interview mit Friedman zeigt seine Arroganz in vollen Zügen. entscheiden sie, ist dieser Mann geeignet für die DW als „Auslandsaushängeschild“ zu fungieren?

Ihre Frau ist seit kurzem auch jüdischen Glaubens – welchen Stellenwert haben Frauen im Judentum?
Friedman: Ich kann Ihnen nur den Stellenwert meiner Frau beschreiben und der ist gleichberechtigt und außerordentlich wichtig in meinem Leben.

Und generell, welchen Stellenwert haben Frauen in Ihrem Leben?
Friedman: Ich kann zu solchen Fragen nichts sagen….

… wo wir jetzt auch eine Bundeskanzlerin haben.
Friedman: Für mich ist der Mensch und die Person Merkel entscheidend, ob er jetzt Mann oder Frau ist, da bin ich glaube ich zu emanzipiert, um daran überhaupt noch einen Gedanken zu verschwenden.

Sie wurden vor drei Jahren von Frauenorganisationen kritisiert, als Sie sich nach Ihrer Affäre bei Ihrer Frau und der Öffentlichkeit entschuldigt haben, nicht aber bei den Zwangsprostituierten. Können Sie diese Kritik nachvollziehen?
Friedman: Ich kann die Kritik nicht teilen, denn ich habe mich damals für mein Fehlverhalten insgesamt entschuldigt.

Aus heutiger Sicht: Hätten Sie die damalige Situation nutzen sollen, um öffentlichkeitswirksam ein Zeichen gegen Zwangsprostitution zu setzen?
Friedman: Ich halte das für eine sehr populistische und oberflächliche Strategie, die Sie mir gerade vorschlagen – das bin ich nicht. Ich habe mich für mein Fehlverhalten entschuldigt, ich habe alle Konsequenzen gezogen, die ich anbieten konnte, in dem ich mein 30-jähriges Lebenswerk erst mal wieder zur Verfügung gestellt habe, wissend, dass das die Voraussetzung ist, um wieder ganz unten an der Leiter Glaubwürdigkeit zu erreichen. Mehr kann man nicht tun. Die Todesstrafe ist abgeschafft.http://www.planet-interview.de/interviews/michel-friedman/34167/

Friedman berichtete im DLF Interview, dass der türkische Sportminister besonders bei Fragen zu Frauenrechten mit ihm aneinander geraten sei. Ich hätte mich von Michel Friedman den „Spezialisten in Frauenfragen“ auch nicht darüber so provokant ausfragen lassen.  Es ist eine Schande, dass ein solcher „Journalist“ in der vom deutschen Außenministerium unterstützten Deutschen Welle, quasi als Repräsentant Deutschlands im Ausland fungieren kann. Tatsächlich da hat DW recht, die Gespräche lösen internationale Aufmerksamkeit aus, aber nicht in positiver Weise, denn Friedman ist der Konflikt! Ist es nicht das gute Recht von Sportminister Kilic, erst nach Autorisierung das Interview freizugeben? Hat Friedman selbst  nicht in früheren Zeiten gegebene Interviews ,danach nicht freigegeben, ja sogar zurückgezogen?

http://www.deutschlandfunk.de/deutsche-welle-interview-journalist-friedman-weist-angaben.447.de.html?drn:news_id=653553

http://www.wz.de/home/politik/ausland/tuerkischer-minister-dementiert-beschlagnahmung-des-dw-interviews-1.2269269

Türkei beschlagnahmt Aufnahmen nach Friedman-Interview

Deutsche Welle-Moderator Friedmann interviewt den türkischen Sportminister Kilic – der die Aufzeichnung nach Darstellung des Senders dann konfiszieren lässt. Intendant Limbourg wirft der Regierung in Ankara „Nötigung“ vor. Die türkischen Behörden haben nach Angaben der Deutschen Welle Videoaufnahmen eines Interviews des Moderators Michel Friedman konfisziert.

MICHEL FRIEDMAN * EIN FALL FÜR DIE CØUCH

Eine zweite Chance für „Paolo Pinkas“, den 56er in Paris geborenen Michel Friedman. Friedman ist verheiratet und hat zwei Kinder, stammt aus einer polnisch-jüdischen Familie. Mitte des Jahres 1988 ließ sich Friedman in Frankfurt/Main als Rechtsanwalt nieder. 1983 trat er in die CDU ein und wurde 1994 in den CDU -Parteivorstand gewählt.

Diesen Eifer des Deutschen Journalisten Verbands DJV vermisse ich, wenn es um palästinensische Kollegen geht und deren durch den „Jüdischen Staat“ „eingeschränkte Pressefreiheit, bis zu illegaler und ungesetzlicher Administrativhaft? Ist Friedman und sein mehr als fragwürdiges Verhalten so unterstützenswert? Außenminister Steinmeier wäre besser beraten, sich zuerst einmal für die Pressefreiheit im illegal besetzten Palästina einzusetzen, wo auch deutsche Kollegen massiv in ihrer Arbeit durch israelische, militärische Zensur Maßnahmen und Einreiseverweigerungen massiv in ihrer Arbeit eingeschränkt werden! Ja, Herr Steinmeier, werden Sie aktiv aber endlich für Palästina! Dafür setze ich mich auch im  Deutschen Fachjournalisten Verband DFV ein, dem  ich angehöre

Es sei unverzichtbar, so der DJV-Vorsitzende, dass das Auswärtige Amt in dieser Sache aktiv werde: „Die Deutsche Welle arbeitet im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland. Herr Steinmeier, werden Sie aktiv!“

http://www.medienmilch.de/sahne/meldung-des-tages/artikel/details/106141tuerkei-kassiert-friedmann-interview/

In der Tat! Es ist einer Demokratie wie der Bundesrepublik Deutschland unwürdig einen mehr als zwielichtigen Interviewer, wie den umstrittenen Michel Friedman noch mit staatlicher Hilfe zu unterstützen.
http://www.zeit.de/…/deutsche-welle-interview-tuerkei-bunde

2 Kommentare zu Der Öffentlich Rechtliche Bildschirm muss Friedman frei bleiben und die Deutsche Welle auch!

  1. ja der Herr Friedman. Er hängt sein „Judesein“ in jeder Fernsehsendung in die er sich drückt, an die große Glocke. Seine Schandtaten sind bedauerliche Fehler oder seine Privatsache. Selten so gelacht. Er ist und belibt ein schleimiger und schmieriger Zeitgenosse. Da kann er noch so oft in’s Solarium gehen, das trocknet nie aus.

  2. I recently saw this vile scumbag on DW English.
    Is there any other convicted crook that’s allowed
    to run a talk-show of his own on Deutsche Welle?
    What is it exactly that absolves Herr Friedman of
    his guilt? I$rael? Holocaust? Missing foreskin?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: