Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Der stinkende Schuh der nicht auf den Markt kam!

Der stinkende Schuh der nicht auf den Markt kam! Bitte unbedingt teilen und verbreiten.
Reebok kann auf keinen Kunden verzichten! Die jüdischen Repräsentanten haben den 68er Bogen überspannt! Die weltweit 1,8 Milliarden muslimischen Menschen, potenzielle Kunden, hätte man weltweit wurden brüskiert, auf diese Kunden aber kann auch Reebok/Adidas nicht verzichten! Den Reebok/Adidas Managern Ihnen tropfte der Schweiß in die Füße, über den Bock den sie geschossen hatten! Was für ein Sieg!

A representative said Reebok does not allow its sportswear to be politicized and refrains from distributing shoes tied to national emblems or countries.

Reebok International issued the following statement: “Reebok would like to distance itself from the shoe. The shoe was a one-off initiative from one of our partners. We do not support this initiative.

Our partner has withdrawn its plans to auction off this shoe.

Reebok believes in the unifying power of sport. Our main focus and priority is to inspire people everywhere to be their absolute best – physically, mentally and socially.”

http://www.jpost.com/…/Reebok-doesnt-make-nationalistic-foo…

Dank an meinen bewundernswerten Freund Ali Abunimah für diese Aufdeckung!

Keine Reebok Schuhe an meinen Füßen! Reebok gehört zur deutschen Adidas Gruppe. Reeebok trampelt mit diesem „68er“ Schuh auf den Palästinensern. Keine Weißwaschung der illegalen jüdischen Besatzung Palästinas durch deutsche Firmen!

Reebok, Sporthersteller hat sich eine Geschmacklosigkeit der übelsten Art erlaubt. Er gibt einen Sportschuh zum kommenden 68.Unabhhängigkeitstatag der Staatsgründung Israels heraus. Damit zeigt Reebok seine Unterstützung für die ethnische Säuberung Palästinas und tritt die Naba, die Katastrophe des palästinensischen Volkes mit Füßen!
Nochmals, es gibt nichts zu feiern, wenn Reebok / Adidas die ethnische Säuberung, die Vertreibung von Millionen von Palästinensern mit einem „68er“ Schuh zelebrieren. Mögen sie auf diesem Schuh der Schande sitzenbleiben. Wer diese Schuhe kauft, sollte sich genau überlegen was er da kauft und auf wem er da geschichtsvergessen herumtrampelt, gerade auch in Deutschland!

Möge dieser Hinweis breit geteilt werden und zum nachdenken anregen!
weiterlesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: