• Kommentar vom Hochblauen

    Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Bild-bdsmovement   Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski Nachdem sich 50 ehemalige europäische Spitzenpolitiker endlich zur Kritik aufgerafft haben und einen Aufruf gegen Trumps „Nahost-Peace-Plan“ mit zu unterschreiben, fällt auf, das alle [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski

      Kommentar vom Hochblauen   Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski   Seit das Corona-Virus weltweit tausende von Menschen infizierte, ist man zu Recht in Aufruhr. Allerdings sollten wir aufmerksam beobachten, welche dramatischen politischen Folgen daraus [lesen]

Die EU vor Gericht bringen „Stop Settlements“

 

Liebe Unterstützer und Leser,

falls sie ebenfalls der Meinung sind, dass es an der Zeit ist, die EU-Kommission vor Gericht zu bringen, damit sie sich ihrer Verantwortung stellt und ihren Aufgaben hinsichtlich des Handels mit den illegalen Siedlungen nachkommt, dann wäre es einfach großartig, wenn sie sich an der Spendenaktion der Kampagne #StopSettlements mit einem finanziellen Beitrag beteiligen würden.

Eine Koalition antirassistischer Vereinigungen und Komitees innerhalb der Palästina-Solidaritätsbewegung in Europa (hier die Organisationen der Koalition: https://stopsettlements.starteed.eu/?lang=de&fbclid=IwAR2zOJyQ3UPimfY90ENWKBIKhZVvCMdwPaz_y4lDRqodablTx7WSmQluglU) hat die Kampagne #StopSettlements initiiert und muss bis 15. Dezember noch ca. 4000 Euro zur Deckung der Prozesskosten aufbringen!

Unterstützt die Kampagne #StopSettlements und tragt dazu bei, dass die EU-Kommission vor den Europäischen Gerichtshof gebracht wird, um ihre stillschweigende Mittäterschaft an den Verletzungen der Grundrechte anzufechten.

Hier erfahrt ihr weitere Details der Kampagne und der Koalition: https://stopsettlements.starteed.eu/?lang=de und auch, wie ihr spenden könnt. Laßt euch beim Spenden nicht irritieren, da hat sich der Übersetzungsteufel eingeschlichen und aus Spenden in beliebiger Höhe kostenlose Spenden gemacht (um Korrektur wird sich bereits gekümmert).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: