Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Die Industrie-Chefetage des Bundestages von Fariss Wogatzki

Sicht vom Hochblauen bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Die Industrie-Chefetage des Bundestages
oder
Bolzenschüsse im Gesicht

Eine Kommentar von
Fares Unzensiert (07/2017)

Der UN-Teilungsplan (Res. 188), die finale Abschussrampe der UN-Charta die Präambel und Artikel aus dem Jahr 1947, für Null und Nichtig zu erklären. Dass die, wie es der Journalist Alan Hart treffend formuliert hat, »fingierte Aktion« von 50 Staaten gegen die Bewohner Palästinas war, begreift auch der einfachste Verstand. Wie Chaim Weizman, vormaliger Chef des JWC, er kletterte zackig durch Selbstausrufung von Israel zum ersten Präsidenten auf, so auch der spätere Israelminister D.-B. Gurion, hatten durch Zion-Lobbyisten bei den UN und im Weißen Haus direkten Druck auf deren internationale Politik ausgeübt. Zubringer des UN-schädigenden und Palästina raubenden Zionismus schleusten den siechenden und angeblich charismatischen Weizmann durch Hintertürchen ins Weiße Haus.[1]

Die Fakten über die zionistische Einflussnahme in den so genannten Vereinten Nationen, wohlgemerkt 1947 mit 50 Staaten [!], als auch auf die USA, kommt in einem bezeichnenden Satz des damaligen US-Marine- und kurzzeitigen Verteidigungsministers James V. Forrestal zum Ausdruck: »Keiner Gruppierung in diesem Land sollte es erlaubt sein, unsere Politik so sehr zu beeinflussen, dass sie zur Gefahr für unsere nationale Sicherheit werden könnte.«[2] Der imperialistische Lobbyismus ist auf bundesdeutscher Regierungsebene im Jahr 2017 in allen essentiellen Bereich vertreten.

468 Lobbyvertreter hocken im Bundestag. (abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyliste) Darunter werden aufgelistet: Airbus Helicopters Deutschland, Amadeu Antonio Stiftung, EADS, Israel Allies Foundation, Zentralrat der Juden, Thyssen-Krupp, Axel-Springer SE, Rheinmetall, Diehl Stiftung & Co. KG, German Marshall Fund of the United States, Lockheed Martin Corp. Kurz um, alle wichtigen Highends aus Banken, Waffen- und Meinungsformungs-Komplett-Systemendlösungen gehen im Bundestag ein und aus. Als »Side- Kick« auf der Bank hockt die Bundesregierung.
»Insgesamt 1.103 Interessenvertreter haben seit 2013 über die Fraktionen Zugang zum Bundestag erhalten.« Das ist eine ungeheuerliche, schwerstens antidemokratische Anmaßung der deutschen Regierung, aus dem Bundestag eine Industrie-Chefetage gemacht zu haben. Raus mit den ganzen Lobbyvögeln und rein mit der Demokratie!
Die Staatszersetzung findet ihr Blödwort u.a. in der BILD (Ein Produkt des weltweiten Medienunternehmens Axel-Springer SE mit > 15.000 Mitarbeitern) mit 100 % vollverfetteten Headlines wie: »Die Wahrheit über kriminelle Ausländer, Die 6 Wahrheiten über ROMA in Deutschland« und »Jobs > Kriminalität > Geld. 7 Wahrheiten über Flüchtlinge, Diese Ausländer heiraten Deutsche am häufigsten«
Und noch eine Schlachtzeile dieses Kampfblattes: »Das läuft mit den Ausländern falsch« Was falsch läuft? Dass sich Deutschland an den Zerstörungen anderer Menschen Heimat aktiv beteiligt, Schützen- & Schusshilfe leistet. Das läuft falsch!

Es ist sehr einfach, es liegt auf der Hand
diese Menschen kommen hier in “unser Land”
weil wir sie um das ihre betrogen
es ihnen abgenommen und ausgesogen
sie folgten ihrem gestohlenen Leben
was uns reich gemacht und Überfluss gegeben
es ist folgerichtig, es wird so sein
Goldene Türme wachsen nicht endlos, sie stürzen ein.

»Goldene Türme« Slime (1992)

Die Bundesregierung als Verwalter, einige sprechen vom Verweser Deutschlands, verwandeln, einem gigantischen Volksbetrug gleich, die behauptete Freiheit der Menschen, die durch Lobbyhöhrigen abgetakelte Regierung in einen imperialistischen Wirtschaftsbetrieb. Schon wieder hat es eine deutsche Regierung unter kapitalistischem Wertesystem geschafft, Deutschland zu einer Industriemarionette zu machen. Möge sich keiner gleich was vormachen, dass die von Forrestal getroffene Aussage in ihrer praktischen Bedeutung nicht Tatsache in der Parlamentokratie in Deutschland gegeben ist. »Keiner Gruppierung in diesem Land sollte es erlaubt sein…«.
Über Messerattacken verzweifelter, gedemütigter, teils misshandelter palästinensischer Jugendlicher wird Reporthetze abgerotzt. Doch der zum Verblöden angehaltene Leser wurde nicht über Fares Bayed informiert, der am 23.10.2016 seinen, durch IOF-Bolzenschüsse verursachten Verwundungen erlag (B‘Tselem, Haaretz). Oder die schwere Verwundung des 10jährigen Yahiya Sami al-Amudi. Das Kind wurde durch ein gummiummanteltes Stahlgeschoss, abgefeuert von einem IOF-Sniper, schwer verletzt.[3] Oder die gezielte Tötung des Kindes Mohammad Sidqy at-Tibakhi, 12 Jahre alt. Aus kurzer Distanz wurde das Kind von einem israelischen Menschenschlachter abgeknallt.

Rassismus – Faschismus – Israel!
Immerwährende besondere Freundschaftskooperation – Deutschland!

Noch mehr? Noch mehr Kindsmordbeispiele aus der Todesfabrik Israel? Israel, gemästet auch durch Gelder aus Deutschland. Durch Stiftungen, Ministerien, zionistischen Antisemitismusunterstellern von Vereinen, Kulturzirkeln und Medienfritzen, durch Bundesregierung und der ihr anhaftenden Apparatschiks. Informiert Euch, ohne die weltweiten Milliardensubventionen stünde Israels Bonitätsindex bei ́nem numerischen Wert von 400 g vergammelter Pferdefleischlassagne. Ist das Koscher?
Das 6jährige Mädchen Lama Marwan Mousa, von einem Siedlerfascho überfahren (10.09.2016; al-Khader). Mahmoud Jamal Jouda, mit 14 Jahren wurde das Kind von einem Helicopter aus beschossen. Ein IOF-Sniper schoss dem Kind in den Rücken; die Wirbelsäule wurde getroffen. 9 Jahre war der junge Mensch auf einen Rollstuhl angewiesen, erlag den Folgen des damaligen Mordversuchs, mit 23 Jahren am 20.10.2016. Mohammad Abu Sa’da war 26 Jahre alt, als er von einem Wachturm-Schützen der IOF am Lagerzaun zum Konzentrationslager Gaza abgeknallt wurde. (18.11.2016; al- Boreij)[4]

Bald endlos die Liste der israelischen Morde an Palästinenser, auffallend viele Kinder. Wer frage nach der Ursache, weshalb im Besonderen palästinensische Kinder der durch die israelischen Faschisten genannten »Tiere auf zwei Beinen« ermordet werden.
Wer behauptet, meine Aussagen stellen Antisemitismus dar, solle wie er wolle oder nicht oder könne krakeelen: Die Antisemitismuswelle schwappt mit Keulen durch die linksrechtsdeutscharabischtürkischen Auseinwanderungswellen; ist abgefuckte Zionistenpropaganda. Die berechtigte und jedes Menschen Pflicht gegen Unrecht nicht zu schweigen, das Wort zu erheben: Nicht in unserer Namen! Zu Unrecht schweigen wir nicht! Nicht im Namen der Menschen in Deutschland!

Der Begriff »Konzentrationslager« ist nicht auf eine Verbrechensära begrenzt, ist auch nicht urheberrechtlich geschützt. Wolffsohn, der »Stahlhelmjude« und die »oh!« kultische Präsidentin der Münchener Ortsgruppe mögen das anders befinden. Das bedeutet gar nichts!
Es ist die Pflicht eines jeden Menschen sich auf die Seite der Unterdrückten zu stellen, unbedingte Solidarität für die Schwachen, und stark zu sein für die Schwachen unter uns und in Palästina!
Die willentliche Desinformation, auch, und das ist besonders verachtenswert, der von BK Merkel getätigten Äußerung.: »Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.« (deutschland.de; 21.04.2014), womit sie vielleicht die Anspielung auf einen Umkehrschluss geben will: Wer die Vergangenheit kennt, die zu ziehenden Lehren aus der Vergangenheit jedoch ignoriert, hat keine Zukunft. Sinnentleerte Redekultur, deren ermüdende Wiederholung allein den Zweck in sich birgt, unerklärt zu lassen was zu erklären ist. »…Beziehungen verbinden unsere Länder zum Vorteil ihrer Menschen.«, und zum Nachteil der Palästinenser. »…und unsere Menschen im Bewusstsein der historischen Verantwortung und unserer gemeinsamen Werte die Beziehungen…« Frau Bundeskanzlerin trifft sonderbare Aussagen, zu lesen auf der Internetseite vom ZdJ i. D., und hat sich scheinbar nie folgende Fragen gestellt:
1. Wer sind [alles] »unsere Menschen«?
2. Ein »Bewusstsein« unsere[r] Menschen?
3. Welcher Art historische Verantwortung in Bezug auf den Angesprochenen?
4. Was sind die »gemeinsamen unseren Werte«?

1.) »unsere« ist ein Zugehörigkeitswort. Mal ehrlich, gehören Fares, Lama, Jamal, Mohammad und Millionen Menschen mehr zu den Personen von und vor denen BK Merkel gesprochen hat? Derselbe nämlich, ZdJ i. D., äußert sich durch Herrn Schuster konkret, und hat »jetzt die Befürchtung, dass der arabischstämmige Antisemitismus in Deutschland […]« (welt.de; 03.10.2015; welt.de, 23.09.2015) bla bla… Der Herr »Josef Schuster ruht in sich.«, denn wird er schon differenzieren, wie es »Die Welt« ein paar Tage vorher tat, weiß sie »Europas Reservoir ist Afrika«, der Vorratsbehälter Europas. Aufgemerkt: Afrika ja – Afrikaner nein! Der Renner im politischen Kabarett lautet daher: Sollen doch die Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen, dann erspart sich Deutschland den Rücktransport nach deren Herkunftsländern. (zit.: Volker Pispers)

2.) Frau Bundeskanzlerin schnattert von Bewusstsein ihrer [»unsere«] Menschen, womit sie kaum »flüchtlingsstämmige[s]« Bewusstsein meint. Bildungsrepublikbundeskanzlerin Merkel & Garde ist nicht weiter zu helfen, was auch vollkommen bedeutungslos ist. Weil das zionistische Israel Judentum mit Zionismus räudigst verbunden wissen will, sind alle die Nein zu Mord an Palästinenser sagen, so richtig knallharte Judenhasser Göring‘scher Art. »Wer Jude ist bestimme ich«, werden sich so einige heute vielleicht denken. Der neue Antisemitismus tarnt doch seinen alten Judenhass im Gewandt des Antizionismus. Umgekehrt ist es: Zionismus tarnt sich, wie eh und je unter dem Deckmantel des Judentum. Weder Bundesmerkel & Hofstaat aber vernunftorientierte Menschen wissen: Zionismus hat nichts, gar nichts mit Judentum zu tun! Judentum ist nicht Israel. Israel ist Zionismus. Zionismus ist eine weitere Form des Faschismus. Und dieser Fakt ist nicht neu.
Als entschiedener Gegner von Faschismus in jedweder Form, so auch des Zionismus, verurteile ich die IOF-Hinrichtungs- & Sonderaktionen gegen Palästinenser, und stehe absolut, unverbrüchlich zu den Palästinensern!

Dass Israel als Staatsmacht palästinensische Kinder ermordet, kann heutzutage nur noch die Person bestreiten, die angehalten ist diesen Fakt zu leugnen und umzudeuten: »meine eigentlich Juden« -hass zu unterstellen. So läuft der falsche Hase in Deutschland. »I have killed lots of Arabs in my life and there is no problem with that.«, sagte schon Feiglin, dieses Zitat weithin, auch in Deutschland bekannt! Das ist Araberhass. Das ist Palästinenserhass. Das ist der zionistische Rassenwahn.

Die Dailymail vom 04.08.2014, als Israels Armee Tod und Zerstörung den Gazanern brachte, schreibt: »An Israeli official has called for concentration camps in Gaza«5 Knesset-Mitglieder sprechen sich dafür aus dem KZ Gaza ein sonach israel-stattliches Konzentrationslager zu machen.
Zusammengefasst: Wenn sich Menschenrechtsaktivisten für die Rechte der Palästinenser engagieren, dann ist das schlimmster Antisemitismus.

3.) Die »Historische Verantwortung« ist der verbale Hirnschlag der Bundesregierung, den Frau Bundeskanzlerin mit einer Monotonie der Selbstentblößung immer und immer wieder erleidet. Historische Verantwortung bezieht sie auf Israel, und rechtfertigt damit jedwedes Menschenrechts- und Kriegsverbrechen Israels. Sehr viele Menschen in Deutschland bekennen sich zur Solidarität mit dem unterdrückten Volk Palästinas. Und diese sehr vielen Menschen tun das aus dem Grund ihres Menschseins heraus. Wer etwas anderes behauptet, gar dieser Menschen Palästinasolidarität und ihrem Menschsein Hass auf eine Religionsgruppe unterjubeln will, hat ‘nen Dachschaden.
Viele Wissenschaftler sehen die Tatsache, dass es keine Kollektivschuld gibt, wie uns die Bundesregierung einreden will. Auch der Vater von Evelyn Hecht-Galinski, Heinz Galinski, KZ-Überlebender betonte, dass es keine Kollektivschuld gibt. (https://www.youtube.com/watch?v=cIFizw6y6jI) Weshalb aber will die BR uns zu Kollektivschuldigen machen?
Ein Beispiel von Schuld & Sühne-Einsicht der deutschen Regierung: 2001 wurde SS- Untersturmführer Julius Viel wegen 7fachen Mordes an Menschen jüdischer Herkunft zu Beginn des Jahres 1945 für schuldig befunden (2001, das kann man mal als zügige Aufarbeitung bezeichnen.). 1983 erhielt der Mörder das Bundesverdienstkreuz. 2004 verstarb der BVK-Träger an irgendwas. Hatte ́n langes, recht ruhiges Leben. – – – Von der Waffen-SS zur bundesdeutschen Staatspensionen. Und was bleibt übrig: Die Kollektivschuld. Da stellt sich die Frage: Was hat die 1958 gegründete Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in all den Jahrzehnten getan? Den GG 131er gepflegt? – – – Wie auch immer.

Wäre der jüdische Kommunist Herbert Baum von den Faschisten nicht ermordet worden, wäre Ernst Thälmann nicht ermordet worden, hätten auch die zwei mutigen Antifaschisten eine »Kollektivschuld« aufgepresst bekommen. Steuerzahler in Deutschland werden genötigt für Israels Militärapparat zu bezahlen, damit dieser Terrorstaat Palästinenser inhaftieren, misshandeln, berauben, töten kann. Bitte kein Geblöke ob der Sühnezahlung, denn das ist lumpigst! Und die Menschen die den Militaristen finanzieren müssen, dürfen nicht einmal »Kindermörder Israel« sagen, obgleich genau das über Jahre hinweg als vielfache Beweise vorliegt. Das ist so etwas von räudig! Den Bürger in das Boot der Serienverbrechen zu zerren durch die dreiste Unterstellung der Kollektivschuld, oder nennt es wie es aktuell in Mode ist. Immerwährende Verantwortung an der Zulieferung zum Mord.

4.) Gemeinsame Werte? Das ist die Mitmachfalle westliches Wertegift in Deutschland. Alle sind eingeladen. Entweder du machst mit, oder du bist ein Antisemit.
Wer glaubt denn, dass gerade in Deutschland Politik von Politikern gemacht werden würde?! Demokratie. – – -Was soll denn das nun schon wieder sein? Prof. Dr. Arno Hecht hat in seinem Buch: »No future – Die Demokratie als Hure der Macht« klar aufgezeigt, von Demokratie ist in Deutschland wenig, uuuh sehr wenig zu spüren, wenn es um Dinge von Belang geht. – – – Wer Prof. Hecht ist? Ein international renommierter Pathologe. Wenn sich also jemand mit der Erforschung von Krankheiten die zum Tod führen auskennen wird, dann ist es ein Pathologe.
Mahmoud Mattar war 14 Jahre alt als die Israel Death Forces 2008 den Gaza bombardierte. Schrappnelle schossen in sein Gesicht, der Junge verlor sein Augenlicht, wurde im Gesicht stark gezeichnet. Kann ein Mensch auf der Welt dem heute jungen Mann seine Worte verübeln: »The Israeli’s are liars; they attack children and are careless in what they target.«. (https://nevercastleadagain.wordpress.com)

Zur Erinnerung: Nach der Befreiung des KZ Buchenwald wurden die Bürger der nahe gelegenen Stadt Weimar durch die US-Armee durch das KZ geführt. Einige Zwangsbesucher wollten nicht sehen wovon sie »nichts wussten«. Die US-Soldaten forderten die »Good Germans« auf: Seht Euch an, wozu ihr geschwiegen habt! Gaza ist total abgeriegelt. Schießrael will nicht, dass die Welt frei sehen könnte, wozu sie wissend schweigt.
Schweigt nicht gegen Unrecht!

1 & 2; A. Hart: Zionismus – Der wirkliche Feind der Juden; Zambon Verlag; S.
3 www.maannews.com/Content.aspx?id=765554
4 israelpalestinetimeline.org
5 http://www.dailymail.co.uk/news/article-2715466/Israeli-official-calls-concentration-camps-Gaza- conquest-entire-Gaza-Strip-annihilation-fighting-forces-supporters.html

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: