Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Die Spitzel in unserer Mitte

Kahane-AnettaAls IM „Victoria“ belastete  Anetta Kahane bei ihrem Stasiführungsoffizier Dutzende Personen aus ihrem persönlichen Umfeld. welt

Als Ikone der „Jüdischen Lobby“ und selbsternannte „Antisemitismus Expertin“ ist diese ehemalige IM „Victoria“, Kahane, Vorsitzende der Antonio-Amadeo-Stiftung  bestimmt eine „Bereicherung“ für den „illustren Kreis“ des sich gründenden Netzwerks zur Erforschung und Bekämpfung des Antisemitismus!

Zu den Initiatoren des Netzwerks zur Erforschung und Bekämpfung des Antisemitismus gehören:

 

Deidre Berger (American Jewish Committee Berlin)

Prof Dr. Micha Brumlik (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam)

Anetta Kahane (Amadeu Antonio Stiftung)

Stephan J. Kramer (American Jewish Committee, Berlin/Brüssel)

Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam) michabrumlik.de

 

IM „Victorias“-Kahanes Kolumnen und Artikel lassen jedenfalls das Schlimmste befürchten!

Was soll denn Extremismus aus der Mitte sein? Wieder so eine Wortschöpfung, die nur die Wahrheit verdreht – hier der Teaser ihrer aktuellen Kolumne inklusive fehlerhafter Grammatik…

Ein zentraler Mythos der deutschen Geschichte war immer die des Extremen, aus dem das Böse kriecht, versus der guten Mitte, in der die Welt ihr Gleichgewicht findet. berliner-zeitung


Bildquelle:

© Raimond Spekking / , via Wikimedia Commons

2 Kommentare zu Die Spitzel in unserer Mitte

  1. Es ist unglaublich, mit welcher Leichtigkeit es Anetta Kahane AKA IM Viktoria nach der Wende gefallen ist, sich als nützliche Idiotin gegen den vorgeblichen Antisemitismus in der Bundesrepublik anzudienen! Wer sind die Leute, die keine Hemmung haben, mit IM Viktoria zusammen zu arbeiten?

  2. Es sind dieselben Leute, die eine Angela Merkel, einen Joachim Gauck und diverse de Maizieres e tutti quanti haben hochkommen lassen. Kahane ist nur der unappetitlichste Fall.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: