Gericht hat entschieden: Mann lehnt Händeschütteln mit Frauen ab – keine Einbürgerung

Gegenfrage: Wie sieht es mit orthodoxen Juden und Rabbinern aus, die sich aus “religiös-fundamentalistischen” Gründen weigern Frauen die Hand zu geben? Wurden die in Deutschland eingebürgert und bekamen einen deutschen Pass? Ich persönlich kenne unzählige “jüdisch-orthodox-fundamentalistische” Rabbiner und jüdische Bürger in Deutschland, die weder mir noch irgend einer Frau die Hand geben würden. Also gilt dieses Urteil auch für “fundamentalistische” Juden oder nur für Muslime? Eine wichtige grund-gesätzliche Grundsatzfrage, die vor das Bundesverfassungsgericht gehört!

Evelyn Hecht-Galinski

 

 

Gericht hat entschieden: Mann lehnt Händeschütteln mit Frauen ab – keine Einbürgerung

Von red/ dpa/ lsw Unmittelbar vor seiner Einbürgerung macht ein Libanese einen folgenschweren Fehler. Er weigert sich, einer Sachbearbeiterin die Hand zu schütteln und wird deshalb nicht eingebürgert. Dagegen geht er gerichtlich vor – bislang ohne Erfolg. Mannheim – Wer wegen einer fundamentalistischen Wertvorstellung ablehnt, Frauen die Hand zu schütteln, darf nach einem Gerichtsurteil nicht eingebürgert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: