• Kommentar vom Hochblauen

    Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Bild-bdsmovement   Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski Nachdem sich 50 ehemalige europäische Spitzenpolitiker endlich zur Kritik aufgerafft haben und einen Aufruf gegen Trumps „Nahost-Peace-Plan“ mit zu unterschreiben, fällt auf, das alle [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski

      Kommentar vom Hochblauen   Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski   Seit das Corona-Virus weltweit tausende von Menschen infizierte, ist man zu Recht in Aufruhr. Allerdings sollten wir aufmerksam beobachten, welche dramatischen politischen Folgen daraus [lesen]

Holocaust versus Nakba Von Georg Meggle Telepolis

Was Georg Meggle hier darstellt, wurde alles schon mehr als Bahnbrechend und detailliert in Ilan Pappes „Ethnischen Säuberung Palästinas“ dargestellt. Aber man kann ja nicht genug darüber schreiben und zur Diskussion stellen. Es ist Georg Meggle zu danken, für die Gedanken gerade im Bezug auf die heutige Situation. Ein sehr lesenswerter und wichtiger Kommentar und Buch

Evelyn Hecht-Galinski

Holocaust versus Nakba?

Zur Tiefenstruktur des sogenannten Israel / Palästina – Konflikts „Es gibt Umstände in der Geschichte, die ethnische Säuberungen rechtfertigen.“ Und der Genozid an den Juden ist ein solcher Fall. Benny Morris Mit der Staatsgründung Israels im Jahre 1948 ist die Vertreibung von etwa 750.000 Palästinensern untrennbar verbunden.

1 Kommentar zu Holocaust versus Nakba Von Georg Meggle Telepolis

  1. Es ist Evelyn Hecht-Galinski zu danken, Georg Meggles Artikel in Heises TELEPOLIS auch durch diesen ihren Blog bekannt gemacht zu haben! Gerade aus der Wissenschaft Deutschlands, die sich auch weiterhin allzu oft in ihrem Elfenbein-Turm verschanzt, sind derart klare Analysen Mangelware. Umso wichtiger, dass sich hier ein analytischer Philosoph von Rang meldet. Bertrand Russell hat das zu seiner Zeit getan, nun tut es Georg Meggle. Das kann auch als Appell an die Academia in Deutschland verstanden werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: