Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Immer wieder Volker Beck und die Kölner Klagemauer!

Keine Ruhe über den Tod hinaus für Walter Herrmann und die Kölner Klagemauer!

Immer wieder Volker Beck…

Der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck hatte in einem offenen Brief an Kardinal Rainer Maria Woelki scharf kritisiert, dass ein Teil der Klagemauer anlässlich der Trauerfeier für Walter Herrmann in der Kirche St. Theodor in Vingst ausgestellt werden sollte und schließlich auch wurde (Gott sei Dank!) Er, Beck hielt das für ein „unerträgliches Signal an jüdische Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und ein Verletzung der geistigen Verbindung des Volk(e) des Neuen Bündnisses mit dem Stamme Abrahams“.

Sogar nach seinem plötzlichen Tod von Walter Herrmann, konnte Beck es nicht lassen, den Streit über die Kölner Klagemauer wiederzubeleben.

Sprach hier ein verwirrter „Schabbes Goy“? Das ist ein Nichtjude der Arbeiten für Juden verrichtet. Volker Beck wurde nicht umsonst vom Zentralrat der Juden 2015 für seinen vorbildlichen Kampf gegen Antisemitismus und „Israelfeindlichkeit“ ausgezeichnet.

Bedauerlich das Volker Beck den Unterschied von Antisemitismus und Israel Kritik nicht sehen will, sondern alles in einen Topf wirft!. So verwundert es auch nicht, dass der Zentralrat und „Namhafte Juden“ sich sofort nach der „Drogenaffäre“ und seinen Rücktritten von politischen Ämtern sich für die Rückkehr in die Politik für Volker Beck einsetzten. So bekam Beck auch wieder einen neuen Posten in der Politik.

Stadtmuseum oder nicht?: Streit um die Zukunft der Kölner Klagemauer

Kurz vor seinem Tod hat Walter Herrmann, der jahrelang vor dem Kölner Dom demonstriert hat, die Papptafeln seiner Klagemauer dem Kölnischen Stadtmuseum geschenkt. Er hat es nicht mehr geschafft, ein Testament zu verfassen, aber diese Schenkung war ihm wichtig, sagen ihm …

Namhafte Juden setzen sich für Volker Beck ein

Volker Beck hat seine Ämter niedergelegt. Vertreter des Judentums wünschen sich, dass der Grüne seine Posten als religionspolitischer Sprecher und Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe behält.

No Title

No Description

Leo-Baeck-Preis 2015 für Bundestagsabgeordneten Volker Beck – Zentralrat –

Der Zentralrat der Juden in Deutschland verleiht in diesem Jahr auf einstimmigen Beschluss seiner Spitzengremien den Leo-Baeck-Preis an den Abgeordneten des Deutschen Bundestags, Volker Beck. Die Preisverleihung wird Anfang November in Berlin stattfinden. Volker Beck engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland und über die Grenzen Deutschlands hinaus, begründeten Präsidium und Direktorium des Zentralrats der Juden ihre Entscheidung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: