• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Orakel von Den Haag Von Karin Leukefeld Sowie interessante Hariri Details aus Inamo

 

 

Orakel von Den Haag

Es gebe keine Beweise für eine Verwicklung der Hisbollah in die Ermordung des ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri, befand am Dienstag vormittag das UN-Sondertribunal in Leidschendam bei Den Haag in seinem lang erwarteten Urteil.

Beitrag von Claudia K. aus F. (19. August 2020 um 18:08 Uhr)

Leseempfehlung zum Fall Hariri: das INAMO-Dossier: https://www.inamo.de/dossiers/, in dem man die von der deutschen Konzernpresse unterschlagenen wichtigen Details dieses unmöglichen Tribunals nachlesen kann:

„… Cui bono – diesen Grundsatz hat man bei der Aufklärung dieses Verbrechens nicht nur sträflich vernachlässigt, sondern geradezu in sein Gegenteil verkehrt, indem gegen die, denen der Mord an Hariri am meisten nützte, gar nicht ermittelt wurde, ja sie womöglich das Gericht die ganze Zeit beeinflussen. Da sind die USA und Israel: …“ https://www.inamo.de/wp-content/uploads/2015/08/Hariri_Kurzfassung_Sommer2011.pdf

auch erfährt man über die von der Hizbullah enttarnten CIA/Mossad-Agenten, die die libanesischen Telefongesellschaften (!!!) unterwandert hatten…

Und 2016 sagte US-Senator Chuck Grassley, er habe Dokumente gesehen, die zeigten, dass die Tötung von Saudi-Arabien und Israel ausgeführt wurde: https://web.archive.org/web/20161019150309/http:/www.policito.com/2016/10/chuck-grassley-I-have-new-evidence-supporting-9-11-bill/

Dossiers | inamo

INAMO e.V. ist auf Unterstützung angewiesen. Spenden sind willkommen. Spendenkonto: Berliner Volksbank IBAN: DE 10 1009 0000 5708 2900 00 BIC: BEVoDEBB

Dossiers | inamo

INAMO e.V. ist auf Unterstützung angewiesen. Spenden sind willkommen. Spendenkonto: Berliner Volksbank IBAN: DE 10 1009 0000 5708 2900 00 BIC: BEVoDEBB

Zusammenstellungen ausgewählter Beiträge bzw. annotierter oder längerer Fassungen der erschienenen Beiträge.

Libanon

  • Thomas Scheffler: „1989-1999: Zehn Jahre Ta’if-Abkommen.“
    aus: inamo Nr. 20/1999 [pdf]
  • INAMO-Redaktion: „Hariri-Klage jetzt öffentlich.“
    aus: inamo Nr. 67/2011 [pdf]
  • Mattes; Tiedjen: „Wer ermordete „Mr. Libanon?“
    Zusammenfassung aus: inamo Nr. 66/2011 [pdf]
  • INAMO-Redaktion: „Hariri-Update 2011-2012.“
    aus: inamo Nachrichtenticker (bis inkl. 2. April 2012) [pdf]
  • Omar Nashabeh: „Der Präsident des Libanon-Tribunals kann dessen Rechtmäßigkeit nicht bestätigen.“ [pdf]
  • Daoud Khairallah: „Das Hariri-Tribunal hat nicht über die libanesische Justiz zu richten.“ [pdf]
  • Jörg Tiedjen: „Neuer Fall Hariri? Zum Mord an Wissam al-Hassan.“ [pdf]
  • Anna Oehmichen: Der Sondergerichtshof für den Libanon und internationales Recht [pdf]

Manuel Samir Sakmani hat einen Beitrag über den am 4. Juli 2010 verstorbenen Ayatollah Hussain Fadlallah mit dem Titel: „Perceptions of Ayatollah al-Uzma as-Sayyid Muhammad Hussein Fadlallah in the West“ veröffentlicht.

Syrien

  • Neu: Muhammad al-Maghut: Römische Amphitheater. Übersetzt von Douraid Rahhal und Barbara Winckler, mit einer Einleitung von Douraid Rahhal,
    aus: INAMO Nr. 81, Frühjahr 2015, »Golf-Kooperationsrat« [pdf]
  • Neu: Mohammad Raba´a: Wadi Barada: Opposition und Regime im Kampf ums Wasser.
    aus: INAMO Nr. 83, Herbst 2015, »Jemen« [pdf]
  • Bassam Haddad: Nach vier Jahren – keine einfachen Antworten in Syrien
    aus: INAMO Nr. 81, Frühjahr 2015, »Golf Kooperationsrat« [pdf]
  • Joshua Landis : Syrien: Analyse und Prognose
    aus: INAMO Nr. 81, Frühjahr 2015, »Golf Kooperationsrat« [pdf]
  • Moe Ali Nayel und Bassam Haddad: Syrische Flüchtlinge im Libanon: Rassimus, Allianzen und Elend
    aus: INAMO Nr. 81, Frühjahr 2015, »Golf Kooperationsrat« [pdf]
  • Omar S. Dahi: Die Krise der syrischen Flüchtlinge im Libanon
    aus: INAMO Nr. 78, Sommer 2014, »Afghanistan« [pdf]
  • Stephen Zunes: Die Gewaltlosigkeit in Syrien unterstützen
    aus: INAMO Nr. 78, Sommer 2014, »Afghanistan« [pdf]
  • Omar S. Dahi: Über den Rückzug der Rebellen aus Homs
    aus: INAMO Nr. 78, Sommer 2014, »Afghanistan« [pdf]
  • Asa Winstanley: Wer ist verantwortlich für die Katastrophe in Yarmouk?
    aus: INAMO Nr. 78, Sommer 2014, »Afghanistan« [pdf]
  • Jörg Tiedjen: Ghouta: Wo ist der Beweis?
    aus: INAMO Nr. 77, Frühjahr 2014, »Tunesien im Frühling« [pdf]
  • Ami Goodman: Whose Sarin? Interview with Seymour Hersh
    aus: INAMO Nr. 77, Frühjahr 2014, »Tunesien im Frühling« [pdf]
  • Seymour Hersh: Von wem stammt das Sarin?
    aus: INAMO Nr. 77, Frühjahr 2014, »Tunesien im Frühling« [pdf]
  • Peter Harling, Sarah Birke: The Syrian Heartbreak
    aus: INAMO Nr. 74, Sommer 2013, »Kunst und Revolution« [pdf]
  • Naseef Naeem: Recht und Rechtswirklichkeit in Syrien
    aus: INAMO Nr. 72, Winter 2012, »Neokolonialismus« [pdf]
  • Redaktion: Versuchsweiser Jihad: Syriens fundamentalistische Opposition
    aus: INAMO Nr. 72, Winter 2012, »Neokolonialismus« [pdf]
  • Susanne Schmelter: Flucht aus Syrien
    aus: INAMO Nr. 71, Herbst 2012, »Somalia« [pdf]
  • Patrick Seale: Die Zerstörung Syriens
    aus: INAMO Nr. 71, Herbst 2012, »Somalia« [pdf]
  • Charlie Skelton: Syrische Opposition: Who is doing the talking?
    aus: INAMO Nr. 71, Herbst 2012, »Somalia« [pdf]
  • Omar S. Dahi: Anmerkungen zu den syrischen Aufständen
    aus: INAMO Nr. 70, Sommer 2012, »Syrien, Endspiel« [pdf]
  • Chadi Francis: Dardari: der Trojaner des neoliberalen Systems
    aus: INAMO Nr. 70, Sommer 2012, »Syrien, Endspiel« [pdf]
  • Abdallah Hanna: Das angebliche „Projekt Alawitenstaat“
    aus: INAMO Nr. 70, Sommer 2012, »Syrien, Endspiel« [pdf]
  • Alice Jay: Was ist los mit Al-Jazeera?
    aus: INAMO Nr. 70, Sommer 2012, »Syrien, Endspiel« [pdf]
  • Norbert Mattes: Hafez al-Asads Überlebensstrategie: Repression
    aus: INAMO Nr. 70, Sommer 2012, »Syrien, Endspiel« [pdf]
  • Asad Abu Khalil: Gegen den syrischen Nationalkongress. [pdf]
  • Bassam Haddad: Bekämpfung der Diktatur ohne militärische Intervention.[nbsp][pdf]
  • Michel Kilo: Brief an Sayyed Hassan Nasrallah.[nbsp][pdf]
  • Ahmed Hissou: „Die Erklärung von Damaskus. Ein wichtiger Schritt, aber ein gefährlicher Diskurs.
    aus: INAMO Nr. 46, 2006 [pdf]
  • André Bank und Carmen Becker: Syrien unter Bashar al-Asad: Strukturen und Herausforderungen.
    aus: INAMO Nr. 40, 2004 [pdf]
  • Larissa Bender: Innenansichten aus einer Diktatur: Suhair al-Atasi erzählt.
    aus: INAMO Nr. 46, 2006 [pdf]
  • Jürgen M. Amann: Die syrische Ökonomie in der Ära Bashar al-Asad.
    aus: INAMO Nr. 47, 2007 [pdf]
  • Hassan Abbas: Der Aufstand in Syrien. Fronten und Konfliktdynamik.
    aus: INAMO Nr. 68, 2011[pdf]
  • Omar S. Dahi und Yasser Munif: Aufstände in Syrien: Auf der Suche nach der Schnittmenge – zwischen Autoritarismus und Neoliberalismus.
    aus: INAMO Nr. 68, 2011 [pdf]
  • Ashraf al-Khalidi, Sophia Hoffmann, Victor Tanner: Gewalt, Flucht und Überleben – Irakische Flüchtlinge in Syrien.
    aus: INAMO Nr. 51, 2007 [pdf]
  • Die Damaszener Erklärung für nationale und demokratische Umwälzung.
    aus: INAMO Nr 45, 2006 [pdf]
  • Usahma Felix Darrah: Zur Geschichte der syrischen Juden.
    aus: INAMO Nr. 51, 2007 [pdf]
  • Carsten Wieland: Asads verpasste Gelegenheiten.
    aus: INAMO Nr. 65, 2011 [pdf]
  • Carmen Becker: Die syrische Zivilgesellschaft: Vom Frühling zum Winter.
    aus: INAMO Nr. 40, 2006 [pdf]
  • Osama ash-Shorbaji und Haitham al-Hamwi: „SNC auf dem Weg zur flüssigen Demokratie?“[pdf]

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: