Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Israeli Rabbi who advocated Rape of „comely and gentile“ women during war becomes chief Army Rabbi

Was für ein Skandal. Im „Jüdischen Staat“.  Rabbi Col. Eyal Karim wurde als neuer Chef Armee Rabbiner  der „Jüdischen Verteidigungsarmee“ ernannt, der „moralischsten aller Armeen“. Ein Mann der Vergewaltigung in Kriegen bei „wohltuenden und freundlichen  Frauen“ befürwortet. . Ganz „Buchstabengetreu“ nach dem Alten Testament“! Stellen wir uns einmal umgekehrt vor, ein Imam hätte solche „Koranverse“ (ob es die gibt? Wohl kaum, oder?) zitiert und wäre Chef-Imam der Armee geworden? Was wäre wieder auf den Islam und Muslime eingeschlagen worden, aber im Judentum ist alles erlaubt, wie es scheint

Israeli rabbi who advocated rape of ‚comely gentile women‘ during war becomes chief army rabbi

The Old Testament allowed rape of women during battle, and Eyal Qarim, who has been appointed the chief rabbi of the Israeli army, seemed to endorse that code in 2003 when he said that soldiers were permitted to succumb to their evil urge for the cause of the army’s success.

Noch ein paar „Delikatessen “ vom neu ernanten Chef Rabbi der „Jüdischen Verteidigungsarmee“, der „moralischsten aller Armeen“. Terroristen (palästinensische!) sind „Tiere“ und Homosexuelle sind „krank“. Willkommen im Judaismus!
http://www.haaretz.com/israel-news/.premium-1.730532
%d Bloggern gefällt das: