Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Jetzt reichts! Rezo

 

Rezo sei Dank, für seine vernichtende Analyse deutscher Parteien, die aus totaler Hlflosigkeit, mangels fehlender Argumente keine Antwort wissen. Ich habe sein Video geteilt. Solche cleveren jungen Blogger und Leute brauchen wir !

Evelyn Hecht-Galinski

Die Demontage der CDU schafft sie allein. Weiter so Rezo! Wie er die etablierten Parteien mit Fakten schlägt ist grandios. Zu den kommenden Wahlen werden sie sich warm anziehen müssen.
https://www.welt.de/…/CDU-Parteivorstand-stoppt-Veroeffentl…

 

Nicht nur „Junge“, dass betrifft alle Altersgruppen!
https://www.tagesspiegel.de/…/abrechnung-mit-…/24371496.html

1 Kommentar zu Jetzt reichts! Rezo

  1. Ich war anfangs ebenfalls begeistert und bitte darum … Rezo – werde Politiker, aber halte Dich bitte noch aus der Wirtschafts- und Klimapolitik heraus. Du bist noch nicht weiter, als die, die Du kritisierst.
    Den Drohnen-und Ramstein-Beitrag empfinde ich als prägnant, aber zu den Erklärungen beim Klima:
    1. Fluchtbewegungen und Artensterben als bloße Klima- oder Erwärmungsfolge darzustellen, ist peinlich. Heutige Kolonialverbrechen, imperialer Raubbau, provozierte Krisen und deren Kriege (mit Uranmunition, Chemiewaffen, Ölbränden) sind hier komplett ignoriert!
    2. Gegenteilige Meinungen unterschlagen, um diesen dann doch Inkompetenz vorzuwerfen, ist unsachlich. Ebenso unsachlich ist es, Umweltschutz, Klimawandel und Klimaerwärmung zu vermischen. Ein Klimawandel fand bisher auch ohne Menschen, statt.
    3. CO2 soll „größter Faktor der Erderwärmung“ sein ? … keine Beweise, nur Behauptungen. CO2 wurde bislang und oft in viel größeren Anteilen frei, nachdem sich Meere in Folge von Klimawechseln erwärmten. Die speichern mehr CO2, je kälter sie sind. Das ist an Eisbohrungen mehrfach nachgewiesen.
    4. Wie zuverlässig sind Aussagen über Klimaänderungen und wie gut ist es den Klimatologen (selbst in den letzten 15 Jahren) gelungen, Klimaänderungen oder Jahreswetterentwicklungen vorherzubestimmen?
    5. Die Behauptung, „an der Erderwärmung sind wir schuld“ ist falsch, denn 1. existiert keine Statistik zur Qualität menschlicher Klima-Einflüsse (gut oder schlecht?) und 2. wird die Anzahl derer, die etwas befürworten, keinen Einfluss auf die Qualität dieser Meinung ausüben.
    6. Die Unterstellung, dass, wer einen Klimawandel doch (noch) bezweifelt, AfD-nah sei und, dass „Googeln“ als Beweis gilt, ist zwar Mainstream, aber unklug.
    7. Es gibt auch nicht „die Menschheit“ (die umzusetzen habe, was „die Wissenschaftler“ angeblich fordern), die es in der deklarierten Einigkeit zum Glück auch nicht gibt. Es existiert bislang keine aussagekräftige Befragung aller Fachleute, die ohnehin (wie die schreibenden Demagogen als Brotgelehrte) oft von Fördergeldern und damit vom Mainstream abhängig sind.
    8. Bei der Klimahysterie geht`s n.m.M. um Verhinderung des Fortschritts – v.a. in Entwicklungsstaaten, es geht um Entvölkerung, wie selbst der „club of Rome“ eröffnete, als er den Menschen als Feind der Menschheit deklarierte. Nicht „der Mensch“ ist gierig – es sind einige Wenige und deren Familientradition vertritt es mitunter seit Jahrhunderten. Aus dem Bestreben der alten kolonialen und neuen Finanz-Eliten, den Fortschritt zu verhindern, um die Entwicklung nachrückender Staaten zu begrenzen und gleichzeitig neue Spekulationsfelder für überbordende Finanzmittel zu eröffnen, ging auch der Weltklimarat (IPCC) hervor.
    9. Den vermeintlichen Konsens tausender Experten als Beweis für die Richtigkeit von Thesen heranzuziehen, berücksichtigt nichts, dass mitlaufenden Massen dem Mainstream glauben. Wissenschaft besteht gerade nicht im „Glauben“ oder „Leugnen“ und sie wird nicht durch Umfragen entschieden. „Die Idee, dass sich die Erde um die Sonne dreht, war früher keineswegs populär, aber sie ist wahr. Einsteins Relativitätstheorie wurde durch keine Volksabstimmung befürwortet, aber sie stimmt“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: