Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

KenFM im Gespräch mit: Dr. Nabil Osman

Nabil Osman wurde in Ägypten geboren und lehrte über Jahrzehnte am USRATI-Institut in München die arabische Sprache.

Dabei ging es ihm um weit mehr, als Menschen das reine Arabisch zu vermitteln. Nabil Osman ging es vor allem um die Arabische Kultur.

Diese Kultur ist bedroht, denn der enorme Kulturdruck, vor allem aus dem Westen, verdrängt alles Arabische sukzessive.

Alles, was als Arabisch erkennbar ist, gilt im Westen seit dem 11. September 2001 pauschal als rückständig und/oder gefährlich.

Ägypten als das bevölkerungsreichste arabische Land
steht unter dem Einfluss des Westens, vor allem durch die USA, erneut vor einer Zerreissprobe.
Wir sprachen mit Dr. weiter lesen

Via:: KenFM

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: