• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Klartext von Martina Stellicken Getroffene Hunde bellen!

Solidarität mit der MLPD, der einzigen deutschen Partei, die sich für die Freiheit Palästinas einsetzt! Die Diffamierungen und Konsequenzen die daraus entstehen, können jeden treffen! Dank an die Rote Fahne.http://sicht-vom-hochblauen.de/wp-content/uploads/2017/10/rote-fahne.pdf

Getroffene Hunde bellen!

Davon fühlen sich internationale reaktionäre Netzwerke herausgefordert: getroffene Hunde bellen! Dazu gehört Benjamin Weinthal: Journalist der Jerusalem Post, Mitglied eines US-ThinkTanks zur „Terrorbekämpfung”, aggressiver Verteidiger der imperialistischen Politik Israels und eng verbunden mit weltweit, oftmals geradezu geheimbündlerisch organisierten zionistischen Kreisen. Sein Markenzeichen: jede Kritik an Israels völkerrechtswidriger Besatzungspolitik als antisemitisch diffamieren.

Klicke, um auf rote-fahne.pdf zuzugreifen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: