Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

„Lügenpresse“: Gesprächsversuch mit Kritikern – misslungene ARD Rechtfertigung

Die ARD und das „Magazin“ Panorama entlarven sich durch einen Beitrag, der sie selbst entlasten sollte. Auch wenn der Begriff „Lügenpresse“ nicht die feinste Wortwahl ist, diese Vokabel wurde hier von ihnen selbst aufgegriffen:

Bei Zeitungen und öffentlich-rechtlichen Medien werden die Kommentarspalten regelrecht geflutet. Leser und Zuschauer melden sich massenhaft zu Wort. Es gibt viel Lob und viele Anregungen – aber eben auch teils heftige Kritik, vor allem bei den Themen Ukraine, Griechenland und Zuwanderung. Der Begriff „Lügenpresse“ fällt immer wieder.

und dann kann man in dem Artikel den Beitrag von Panorama als Video anschauen – hier

Natürlich darf Ken Jebsen nicht fehlen, der mit seiner gerade erschienenen Talkrunde zeigte, was man im öffentlich rechtlichen Fernsehen schon lange nicht mehr zu sehen bekommt: Guten Journalismus!

Kurz zuvor hatte er unter anderem Jean Ziegler interviewt, den die ARD Tagesschau als G7 Kritiker ebenfalls am selben Tag in ihrer Nachrichtensendung zu Wort kommen ließ.

Ken Jebsen aber wird in dem Panorama Beitrag ausschließlich durch alte Zusammenschnitte präsentiert, wodurch er in ein schlechtes Licht gerückt werden soll – ordentliche Recherche sieht anders aus!!! „Tendenziös, manipulativ“, kann man dazu nur sagen!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: