Netanjahus Sohn wird zum Star der Deutschen Nationalistischen Partei, nachdem er die EU „böse“ genannt hat

Netanyahu’s son becomes star of German nationalist party after calling EU ‚evil‘

Yair Netanyahu, the son of the Israeli prime minister, has become the new campaign face for the far-right Alternative for Germany (AfD) party after calling the European Union an „evil globalist organization“ last week. Senior AfD lawmaker Joachim Kuhs tweeted on Wednesday a poster of Netanyahu, echoing his calls for „a free, democratic and Christian“ Europe.

A Star is Born

Netanjahus Sohn wird zum Star der Deutschen Nationalistischen Partei, nachdem er die EU „böse“ genannt hat

AfD-Rechtsanwalt twittert Plakat, das Yair Netanjahu zitiert, nachdem der Sohn des Premierministers zur Rückkehr zu einem „freien, demokratischen und christlichen“ Europa aufgerufen hat

Haaretz   7. Mai 2020

Yair Netanjahu, der Sohn des israelischen Ministerpräsidenten, ist zum neuen Wahlkampfgesicht der rechtsextremen Partei Alternative für Deutschland (AfD) geworden, nachdem er in der vergangenen Woche die Europäische Union als „böse globalistische Organisation“ bezeichnet hatte.

Der leitende AfD-Rechtsanwalt Joachim Kuhs twitterte am Mittwoch ein Plakat Netanjahus, das seine Forderungen nach einem „freien, demokratischen und christlichen“ Europa widerhallte.

„Das Christentum ist das „Heilmittel für die Übel der globalistischen EU“, schreibt Yair Netanjahu,“ twitterte Kuhs neben einem Plakat, auf dem zu lesen ist: „Schengen ist tot. Hoffentlich wird die globalistische EU das auch sein. Dann wird Europa wieder frei, demokratisch und christlich sein“.
Der Schengen-Raum umfasst 26 europäische Staaten, die offiziell alle Pass- und alle anderen Arten von Grenzkontrollen an ihren gegenseitigen Grenzen abgeschafft haben. Dazu gehören Österreich, Belgien, die Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Polen, Portugal und die Schweiz.

Netanjahu twitterte später bei Kuhs zurück und schrieb: „Bitte handeln Sie mit Ihren Kollegen, um diesen Wahnsinn zu stoppen!“ Mit einem Link zu einer Seite auf der NGO-Monitor-Website, die beschreibt, wie „Die deutsche Bundesregierung Millionen von Euro an politisch engagierte NGOs in Israel, im Westjordanland und im Gazastreifen in verschiedenen Rahmen zur Verfügung stellt“.
Netanjahu hatte ursprünglich am vergangenen Dienstag als Reaktion auf eine gemeinsame israelisch-palästinensische Gedenkfeier zum israelischen Gedenktag getwittert. „Schämen Sie sich für die Finanzierung einer Schande am heiligsten Tag des israelischen Kalenders!“
Dies kam nach einem Tweet der Delegation der Europäischen Union für den Staat Israel, die ihre Teilnahme an der Zeremonie bemerkte. Die Gedenkfeier wurde von Combatants for Peace und Parents Circle gesponsert und fand über Zoom statt, wo die Rekordzahl von 200.000 Teilnehmern erreicht wurde.
„Wir haben einen Tag im Jahr, um unserer gefallenen Soldaten zu gedenken! Und Sie zerstören ihn mit einem „Denkmal“ für palästinensische Terroristen! Die EU ist ein Feind Israels und ein Feind aller europäischen christlichen Länder! Die Schengen-Zone ist tot, und bald wird es auch Ihre böse globalistische Organisation sein, und Europa wird zurückkehren, um frei, demokratisch und christlich zu sein! sagte Netanjahu.

Im März bezeichnete der deutsche Inlandsgeheimdienst den radikalen Flügel der AfD als ein extremistisches Gebilde, das die Demokratie bedroht, und sagte, er werde seine Überwachung intensivieren.

Im vergangenen Jahr sagte Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, er meide die Partei wegen ihrer „höchst offensiven“ Haltung zum Holocaust.

„Ich habe eine sehr klare Meinung dazu“, sagte Issacharoff in einem Interview mit der dpa. „Wir haben keine Kontakte zur AfD.“
„Eine Reihe von Malen haben ihre Führer Dinge gesagt, die ich als höchst beleidigend für Juden, für Israel und für die ganze Frage des Holocaust betrachte“, sagte er.

Im Jahr 2017 forderte Björn Höcke, Gründungsmitglied und Vorsitzender der Partei im Bundesstaat Thüringen, eine „180-Grad“-Wende in der deutschen Erinnerungskultur an den Zweiten Weltkrieg.

Auch Höcke hat mit Nazi-Rhetorik und Kritik am Berliner Holocaust-Mahnmal Empörung ausgelöst.Übersetzt mit Deepl.com

Bild Twitter

1 Kommentar zu Netanjahus Sohn wird zum Star der Deutschen Nationalistischen Partei, nachdem er die EU „böse“ genannt hat

  1. Der Sohn des nationalistischen Ministerpräsidenten des jüdischen Staates und die AFD! Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Für die Medien wird es allerdings jetzt mehr als eng, denn Kritik an der AFD dürfte es nun nicht mehr geben, aus Angst, sich den Vorwurf des Antisemitismus einzuhandeln. Für mich war schon immer klar, weshalb die Israel- Flaggen bei diversen Demonstrationen von rechtsextremen seitens der Medien bis fast zur Unkenntlichkeit gepixelt wurden, ob Pegida, Legida oder sonst wer, die jüdischen Lobby mischt überall dort, wo es gegen Muslime geht, an vorderter Front mit. Und bald auch die Herren Beck (v.d. Grünen) und Klein??

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: