Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Notwendiger Widerstand gegen den Zionismus, von Yavuz Özoguz!

Aufruf zur Qudstag Demonstration am internationalen Jerusalemtag – Samstag, 02. Juli 2016


Aufruf zur Qudstag Demonstration am internationalen Jerusalemtag!

Für ein freies Palästina und ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Religionsgemeinschaften.

Samstag, 2. Juli 2016
14:30 Uhr Berlin - Adenauerplatz

über den Kurfürstendamm zum Wittenbergplatz

Widerstand der „Völkergemeinschaft“ gegen die kriegerische „Weltherrschaft“

Die Welt ist weder sicherer noch gerechter geworden. Im Gegenteil: Terroranschläge und Bürgerkriege werden noch brutaler weitergeführt und die Zahl der Opfer steigt rasant. Ob amerikanische und israelische Drohnen oder saudi-arabische Kampfflugzeuge im Einsatz sind, ob wahabitisch-extremistische Attentäter zuschlagen – das Ergebnis ist jedes Mal das gleiche: die Zerstörung der Lebensgrundlage vieler islamischer Völker, wodurch eine Völkerwanderung in Richtung Europa ausgelöst wurde.

Der „Krieg gegen den Terror“, der seit dem 11.September 2001 unter der Führung der USA bis heute anhält, hat sich inzwischen als ein Terrorkrieg gegen die islamischen Völker enttarnt. Wir alle sind dazu verpflichtet, gegen diesen unmenschlichen Terrorkrieg Widerstand zu leisten.
Warum Widerstand und wie der in Europa verwirklicht werden soll – dies wird am Qudstag thematisiert. Der Jerusalemtag ist ein Anlass, gemeinsam gegen die Unmenschlichkeit zu demonstrieren, um den Willen der Kriegstreiber zu brechen.

Ob Muslime, Christen oder Juden, ob Araber, Türken oder Deutsche – alle zusammen bilden wir die „Völkergemeinschaft“.

Qudstag ist der Tag der Unterstützung des Widerstandes

Diesen in vielen Punkten lesenswerten Artikel zum al-Quds Tag 2016 von den von mir hoch geschäzten Yavuz Özoguz setze ich als Nicht gläubige Atheistin und Anti-Zionistin(!!!) auf meine Seite, für alle interessierten Leser!
Im Zionismus und den vom Zionismus bewirkten Konflikten dieser Erde lassen sich alle Kernelemente des „Wir sind besser“ wiederfinden. Wir sind besser, deshalb dürfen wir die einheimische Bevölkerung verjagen, und müssen dafür niemals Rechenschaft ablegen. Wir sind besser und dürfen deshalb die noch nicht Vertriebenen wie Menschen zweiter Klasse behandeln. Wir sind besser, deshalb dürfen Menschen, die selbst und deren Vorfahren in den letzten 1000 Jahren noch nie in Palästina gelebt haben, mehr Rechte im Land genießen, als einheimische Nichtjuden. Wir dürfen internationales Recht brechen, ein ganzes Land fast acht Jahrzehnte unter Besatzung halten, ohne dass wir jemals irgendwelche Konsequenzen befürchten müssen. Wir dürfen alle anderen dazu auffordern, uns zu unterstützten und ihnen sonst mit allen möglichen Keulen drohen. Niemand außer uns darf ungestraft Atomwaffen haben und nicht dem Atomwaffensperrvertrag angehören. Wir dürfen Kollektivstrafen verhängen, obwohl außer uns das niemand darf. Wir dürfen jeden Widerstand gegen unsere Besatzung als Terrorismus diffamieren und alle unsere Maßnahmen der Unterdrückung als Selbstverteidigung. Die Liste dieses „Wir dürfen das, was andere nicht dürfen“ könnte noch sehr lange fortgesetzt werden. In der Westlichen Welt gilt das nur für Israel, oder anders ausgedrückt: Israel darf alles! [1]
Es gibt Konflikte dieser Welt, die länger dauern. Es gibt andere Konflikte, die ähnlich rassistisch oder nationalistisch motiviert sind. Wiederum andere Konflikte sind mit ähnlichen Kriegen, ähnlichen Vertreibungen, ähnlichen Menschenrechtsverletzungen, ähnlichen Völkerrechtsbrüchen usw. behaftet. Aber im Konflikt um Palästina sind sämtliche Konflikte an einem Ort der Erde konzentriert. Daher ist der Konflikt um Palästina der Kernkonflikt der heutigen Erde um Menschlichkeit. Die Westliche Welt steht in diesem Konflikt uneingeschränkt an der Seite der Besatzer. Die Armen und Bedürftigen dieser Welt stehen an der Seite der Unterdrückten.
Imam Chomeini hat aus den oben genannten Gründen den Quds-Tag am letzten Freitag des Monats Ramadan zum weltweiten Demonstrationstag der Unterdrückten gegen die Unterdrücker erklärthttp://www.muslim-markt-forum.de/t1235f2-Notwendiger-Widerstand-gegen-den-Zionismus.html#msg3680

1 Kommentar zu Notwendiger Widerstand gegen den Zionismus, von Yavuz Özoguz!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: