• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Heim ins “Jüdische Reich”

1. Juli 2015

Es war eine aufregende Woche, die uns politisch interessierte Menschen in Atem hielt. Kaum war bekannt geworden, dass ein religiös (1) motivierter Mann nahe Lyon in einer Gasfabrik seinen Chef geköpft hatte, kam schon der [lesen]

Gerechtigkeit und Freiheit für ein unterdrücktes Volk

27. Juni 2015

Zu: ” Für einen Teilboykott”, Beitrag von Inge Günther (Politik, 10. Juni in der Badischen Zeitungen) Wenn Israel-Korrespondentin Inge Günther meint, dass die Schwäche der BDS-Kampagne in ihren ungenau definierten Zielen liegt, dann irrt sie [lesen]

Wenn Jüdischer Fundamentalismus zu Terrorismus wird

24. Juni 2015

Diesmal hat es also die Brotvermehrungskirche und das angeschlossene deutsche Benediktiner Kloster Tabgha am See Genezareth getroffen. Ein Trakt des erst 2012 eingeweihten und mit Geld aus Deutschland mitfinanzierten Neubaus brannte am letzten Donnerstag völlig [lesen]

Aufruf an alle Berliner!

22. Juni 2015

Kanzlerin Merkel und Außenminister Steinmeier was haben Sie mit der Ausführung dieses Haftbefehls gegen einen zu Unrecht beschuldigten und herausragenden Journalisten zu tun? Gab es einen geheimen Deal mit Al-Sisi und seiner Putschregierung, zwischen Deutschland [lesen]

Das Ziel heiligt die Werte!

10. Juni 2015

  Das war der Gipfel! Schöne Bilder waren angesagt in der Inszenierung um die Zugspitze und das malerische Garmisch Partenkirchen. Da konnte ich es mir nicht verkneifen, da der Gipfel schon so viel und langweilig [lesen]

NWZ: Jüdische Publizistin mischt sich ein

5. Juni 2015

“Der Streit um die Nutzung der Markthalle durch Dr. Yavuz Özoguz zieht weitere Kreise. Jetzt hat sich die Publizistin Evelyn Hecht-Galinski zu Wort gemeldet”, schreibt Wolfgang Bednarz in der NWZ. DELMENHORST – Evelyn Hecht-Galinski ist [lesen]

Jüdische Gemeinde will Infoveranstaltung zum Islam verhindern

3. Juni 2015

Delmenhorst: Der SPD-Ratsherr Pedro Benjamin Becerra, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde, hat gegen die von der städtischen Tochter Nordwolle Veranstaltungszentrum Grundbesitzverwaltungs GmbH & Co. KG, Betreiberin der Markthalle, ausgesprochene Genehmigung der Veranstaltung des Vereins „Islamischer Weg“ Protest eingelegt – [lesen]

Der Bettvorleger zu Besuch beim Brandstifter!

3. Juni 2015

Es ist also wieder einmal so weit: SPD-Steinmeier auf großer Mission. Nach Besuchen in der Ukraine und zuvor im Libanon und in Jordanien, ist endlich der “deutsche Staatsräson- und Freundschaftspartner”, der “Jüdische Staat” an der [lesen]

Wissen, aber ohne Gewissen

20. Mai 2015

Am 15. Mai wurde weltweit der Nakba, der palästinensischen Katastrophe gedacht. (1) (2) Weltweit wurde dieses Gedenken zelebriert, allerdings nur von Betroffenen, deren Nachfahren und der immer größer werdenden Anzahl von Unterstützern des Gedenkens an [lesen]

1 239 240 241 242 243 254