• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Ein “besonderes” Land!

28. Januar 2015

  70 Jahre nach Kriegsende und 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee, ist es zu einem gewaltigen Umschwung gekommen. Fassungslos sehe ich, wie der Islam, wie [lesen]

Israelischer Soldat ermordet kaltblütig alte Frau

25. Januar 2015

Was für eine Geschichte. Nachdem dieser “jüdische Verteidigungssoldat” der 74 jährigen Wasser gegeben hatte, schoss er ihr in den Kopf und wartete bis sie verblutet war! Gaza Völkermord im letzten Sommer! Diese Verbrecher gehören vor [lesen]

Stunde der Profiteure

21. Januar 2015

Eigentlich wollte ich für diese NRhZ-Ausgabe nichts mehr schreiben außer meinem mir so wichtigen “Gauck-Auschwitz-Gedenk Empörungs-Aufschrei”, an den ich auch nochmal erinnern möchte! Aber meine Emotionen lassen mich nicht ruhen, erneute zur “Feder zu greifen”! [lesen]

Wenn nur noch die Gedanken frei sind!

14. Januar 2015

Der barbarische Anschlag in Paris ist eine Katastrophe für uns alle. Aber wenn ich lese, dass jetzt das Grundrecht auf Presse und Meinungsfreiheit zur Strecke gebracht wurde, so frage ich mich schon, ist dieses Recht [lesen]

Das Schweigen der Blätter

14. Januar 2015

…. wieder ganz aktuell…  Kritischer Journalismus in Deutschland zu Israel nicht mehr gefragt Die Nahostberichterstattung der deutschen Medien hat sich in den vergangenen Jahren in erschreckender Weise weiter verschlechtert. Vor wenigen Jahren noch wurden unliebsame [lesen]

Warum der Koran missbraucht wird

14. Januar 2015

von Claudia Karras betr. den Ahmed Mansour-Text, der als „lesens/verbreitenswerter Text“ verbreitet wurde. Genau so ist es! http://www.deutschlandradiokultur.de/islamforscherin-neuwirth-warum-der-koran-missbraucht-wird.1270.de.html?dram:article_id=308438 Warum der Koran missbraucht wird – Angelika Neuwirth im Gespräch mit Joachim Scholl Zum hören: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2015/01/12/drk_20150112_1011_c47c07fc.mp3 … [lesen]

Junge Welt erteilt Ken Jebsen Hausverbot

11. Januar 2015

Eine neue Schande der Presse und Meinungsfreiheit, geschehen in Berlin. Diesmal traf es Ken Jebsen, einen unabhängigen und unbestechlichen Journalisten, von denen es nur noch wenige gibt! Agieren so  angeblich freiheitliche, linke Medien? Erst traf [lesen]

Pressefreiheit: Aber nur, wenn es ins Konzept passt!

9. Januar 2015

… eine kleine Linksammlung zur angeblich bedrohten Pressefreiheit, die fast überall nur soweit zu bestehen scheint, wie man nicht im Geringsten in die Nähe des Verdachts auf den Verdacht des Antisemitismusverdacht gerät: So flog einer [lesen]

Auschwitz-Gedenken an die Befreiung, ohne die Befreier?

7. Januar 2015

Wie ist es möglich, dass zum Gedenken am 27. Januar, dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, die russischen Befreier zu Hause bleiben sollen? Die Instrumentalisierung von Auschwitz insbesondere auch durch führende Politiker des [lesen]

1 243 244 245 246 247 254