• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

 Palästinenser glücklich über Trumps Wahlverlust

 

Ich auch! Schauen wir mal was kommt. “Gib Biden eine Chance”

“Für uns ist es ein Gewinn, Trump loszuwerden. Wir erwarten jedoch keine wesentliche strategische Änderung der amerikanischen Haltung gegenüber der palästinensischen Sache”

Palestinians happy with Trump’s election loss

US President Donald Trump’s departure from the White House will be a relief for Palestinians under Israeli occupation, the nation’s leaders said Sunday, Anadolu reports. Nabil Shaath, Palestine President Mahmoud Abbas’ special envoy, told Anadolu Agency that the Trump administration was the worst for Palestinians.

Nabil Shaath, ein Berater des palästinensischen Präsidenten, spricht während eines Treffens mit dem russischen Außenminister am 19. Dezember 2017 in Moskau. [VASILY MAXIMOV/AFP über Getty Images]

 Palästinenser glücklich über Trumps Wahlverlust

8. November 2020

Der Abgang von US-Präsident Donald Trump aus dem Weißen Haus werde eine Erleichterung für die Palästinenser unter israelischer Besatzung sein, sagten die Führer der Nation am Sonntag, berichtet Anadolu.

Nabil Shaath, der Sondergesandte von Palästina-Präsident Mahmoud Abbas, sagte der Agentur Anadolu, dass die Trump-Administration für die Palästinenser am schlimmsten sei.

“Für uns ist es ein Gewinn, Trump loszuwerden. Wir erwarten jedoch keine wesentliche strategische Änderung der amerikanischen Haltung gegenüber der palästinensischen Sache”, sagte er.

Hanan Ashrawi, ein hochrangiges Mitglied des Exekutivausschusses der Palästinensischen Befreiungsorganisation, forderte eine Neujustierung der Gleichgewichte innerhalb und außerhalb der USA.

Mustafa Barghouti, Generalsekretär der Palästinensischen Nationalen Initiative, zeigte sich erfreut über die US-Wahlergebnisse und sagte, Trump sei die schlechteste amerikanische Präsidentenzivilisation, der man in der heutigen Zeit begegnet.

“Trump hat die internationalen Beziehungen und die Politik erschüttert. Der sogenannte ‘Deal des Jahrhunderts’ war das Schlimmste, was er für die Palästinenser getan hat”, sagte er.

Auch die Mudschaheddin-Bewegung, die Teil des palästinensischen Widerstands ist, kommentierte die Wahlergebnisse und sagte, Trumps Sturz sei gleichbedeutend mit dem Zusammenbruch aller Systeme, die ihr eigenes Volk und Palästina verraten haben.

Israel besetzte 1967 palästinensische Gebiete, darunter das Westjordanland, Ostjerusalem und den Gazastreifen.

Die Palästinenser wollen die Gebiete für die Gründung eines künftigen palästinensischen Staates. Übersetzt mit Deepl.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: