Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Pinocchio Syndrom bei Katrin Göring-Eckardt

Katrin Göring-Eckardt  photo

Die Nase müsste lang und länger werden nach dem, was das Pastorengrünchen jüngst gepredigt hat:

Eigentlich möchte sie ja nicht rot werden, aber nach dieser dreisten Lüge kann es gar nicht mehr anders kommen:

Im DLF Interview hat sie behauptet, dass die Linken Abgeordneten, die Gysi angegriffen haben, inzwischen auch zu einer Demonstration aufrufen!

… wenn ich mir in der Linkspartei auf Bundesebene anschaue, wie da Israel-feindliche Parolen nach wie vor möglich sind, eine Rolle spielen, das keine Konsequenzen hat – es gab ja die Situation, dass im Deutschen Bundestag Gregor Gysi da angegriffen wurde. Dann gab es viel Reden darüber, aber die Abgeordneten, die das getan haben, die jetzt inzwischen auch zu einer Demonstration aufrufen am 13. Dezember, wo man nun wirklich sagen muss, da geht es um Fremdenfeindlichkeit, da geht es um eine völlig undifferenzierte Israel-Kritik, die ich als Israel-Feindlichkeit bezeichnen würde, um quasi Antisemitismus, um Anti-Amerikanismus. Damit muss man sich genauso auseinandersetzen. DLF

 

Die Braunfärbung der Grünen wird immer sichtbarer. Ihre eigene Kooperation mit ganz offensichtlich faschistischen Parteien in der Ukraine versuchen sie durch diese Ablenkungsmanöver zu verschleiern. Dabei geht es wie immer, um ganz andere Ziele, wie die schleichende Nato-Ost Erweiterung.

All das ist einer breiten Masse längst aufgefallen, da nutzt es auch nichts, wenn das Toilettengate in der gestrigen Ausgabe der Talkshow Illner fast wortgleich wie im DLF Interview von Göring-Eckhardt ins Spiel gebracht wurde.

 


 

kein-steigbuegelhalter.694.de.html?dram:article_id=305276

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=20143

http://www.taz.de/!149438/

http://sicht-vom-hochblauen.de/merkel-und-die-fuehrer-der-nato-ost-erschleichung/

 

 

 

Bildquelle:

Photo by Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

5 Kommentare zu Pinocchio Syndrom bei Katrin Göring-Eckardt

  1. Bei der „Grünen“ Kathrin Göring-Eckardt kann es sich, in der Angelegenheit der von Gregor Gysi dem jüdisch-israelischen Journalisten David Sheem verweigerte Erklärung (Gysi hatte David Sheen in die Nähe von Israel-Feinden und damit in seiner israelischen Heimat in Gefahr gebracht), wenn nicht um maßlose Dummheit, so doch um cognitive Dissonanz handeln. Wie sonst kann sie auf die Idee kommen, Abgeordete der LINKEN, hätten Gysi bedroht…? Das Gegenteil ist wahr: besonders die Abgeordnete Groth hatte mäßigend auf den zurecht aufgebrachten David Sheen eingeredet… Übrigens, Gregor Gysi hatte – gut so (Y) – die förmliche Entschuldigung der zu Unrecht inkriminierten Abgeordneten angenommen, obwohl er selbst den israelischen Juden David Sheen und dem US-amerikanischen Juden Max Blumenthal eine Erklärung schuldig gewesen wäre, die er ihnen aber verweigerte. Welcher Teufel reitet Frau Göring-Eckardt? Welche Meriten – und von wem – verspricht sie sich mit ihrer Verdrehung der Tatsachen ?

  2. Ja, nicht nur die Braunfärbung der Grünen wird immer offensichtlicher, sondern auch , dass die Grünen zu einer Kriegspartei (noch schlimmer als CDU und SPD) sowie einer US-Amerikanischen und israelischen Interessenvertretung verkommen sind.

  3. Wenn dies der direkte Wortlaut von dieser Grünen ist, frage ich mich doch wahrlich, was wir im Bundestag zu sitzen haben. Der Satzaufbau ist fast so gut, wie der eines Sonderschülers, welcher etwas rüberbringen will, aber selbst nicht erkennt, was er zusammengefaselt hat.
    Ich erkenne darin keinen Zusammenhang. Die Faseltante sollte sich mal das Video genau ansehen und dann den Mund dazu auftun, wenn sie verstanden hat, was da abging.
    Wie sagte der Nuhr doch so treffend: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Schn…e halten!“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: