Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Sind Zionisten und Antisemitismusbeauftragte Antisemiten? Von Yavuz Özoguz

 

Sind Zionisten und Antisemitismusbeauftrage Antisemiten?

Sind Zionisten und Antisemitismusbeauftrage Antisemiten? Im israelischen Wahlkampf hat Ministerpräsident Netanjahu angekündigt, dass er im Falle eines Wahlsieges das besetzte Jordantal zu annektieren. UN-Generalsekretär António Guterres hat die Annexionspläne als „schwerwiegenden Verstoß gegen das Völkerrecht“ bezeichnet [1]. Die Pläne des zionistischen Kriegstreibers sind so verheerend, dass das mediale USraelische Flaggschiff „Bild-Zeitung“ erst gar nicht darüber berichtet.

1 Kommentar zu Sind Zionisten und Antisemitismusbeauftragte Antisemiten? Von Yavuz Özoguz

  1. Eine sehr gute, vor allem berechtigte Frage. Insbesondere vor dem Hintergrund, das der Antisemitismusbeauftragte Deutschlands, wie die rechtsextrem-radikal- zionistische Rheinische Post, kurz RP, heute (Freitag, 13.09.) in der Printausgabe als kurze Propagandanachricht bringt, plant, antisemitische Verbrechen, z.B. Beleidigung(en) gegenüber jüdischen MitbürgerInnen, zukünftig schwerer bestraft wissen möchte – sinngemäß – als Verbrechen gegen muslimische Mitbürgerinnen und andere Verbrechen rechtsextremer Täter. Begründung: Antisemitische Verbrechen müssen härter bestraft werden als andere, auch wenn diese vor dem Gesetz gleichgesetzt sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: