Ukraine-Krieg: Irreführende Darstellung in den Medien und Unverständnis der russischen Kriegsführung Florian Rötzer interviewt Jacques Baud

Ukraine-Krieg: Irreführende Darstellung in den Medien und Unverständnis der russischen Kriegsführung

Interview mit Jacques Baud, Ex-Oberst des Generalstabs, Ex-Mitglied des strategischen Nachrichtendienstes der Schweiz, Spezialist für osteuropäische Länder und Ex-Nato-Mitarbeiter, über die Fehleinschätzungen des Westen, die die Ukraine in den Krieg gezogen haben, den sie provozierte. Das Interview mit Jacques Baud wurde für das Postil Magazine geführt.

Ukraine-Krieg: Irreführende Darstellung in den Medien und Unverständnis

der russischen Kriegsführung

Bild: AFU StratCom

Interview mit Jacques Baud, Ex-Oberst des Generalstabs, Ex-Mitglied des strategischen Nachrichtendienstes der Schweiz, Spezialist für osteuropäische Länder und Ex-Nato-Mitarbeiter, über die Fehleinschätzungen des Westen, die die Ukraine in den Krieg gezogen haben, den sie provozierte.

Das Interview mit Jacques Baud wurde für das Postil Magazine geführt. Wir danken für die Möglichkeit, es übersetzen und bei uns veröffentlichen zu können.

Sie haben gerade Ihr neuestes Buch über den Krieg in der Ukraine veröffentlicht – „Operation Z“, erschienen bei Max Milo. Bitte erzählen Sie uns ein wenig darüber, was Sie dazu bewogen  hat, dieses Buch zu schreiben. Was möchten Sie den Lesern vermitteln? Weiterlesen in Overton Magazin.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: