Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Verlogene Entrüstung Gründung: „Juden in der AfD“ Von Moshe Zuckermann

Verlogene Entrüstung

Von Moshe Zuckermann Am 7. Oktober soll die Vereinigung „Juden in der AfD“ offiziell gegründet werden. Prominente Vertreter der jüdischen Öffentlichkeit in Deutschland wie Charlotte Knobloch, Maram Stern und Michel Friedman bekunden darüber Befremden und Bestürzung. Juden hätten nichts in einer „menschenverachtenden, demokratiefeindlichen“ Partei verloren, in der sich „Antisemiten pudelwohl fühlen können“, und Juden als „Feigenblatt“ bzw.

1 Kommentar zu Verlogene Entrüstung Gründung: „Juden in der AfD“ Von Moshe Zuckermann

  1. Oha, da werden aber einige, insbesondere „Die Linke“, die grünen wie auch weite Teile der Antifa (diese ist z.g.T. ohnehin schon stramm auf Israel Kurs) zukünftig ihre „Probleme“ haben, gegen die AFD auf die Straße zu gehen. Bin auch mal gespannt, wie sich unsere BK’lerin Frau Merkel bei ihrem anstehenden Besuch samt ihres Kabinetts in Israel positioniert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: