Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

„ZDFzoom“: Die Todesliste des NSU Heute 22:45-23:15

In eigener Sache, Auch ich durfte ein kurzes Statement in Sachen Grabschändung Heinz Galinski und vermuteten Zusammenhängen in Sachen Verfassungsschutz  und Desinteresse an der Aufklärung dazu abgeben. Ich danke Rainer Fromm für diese sehr spannende Reportage, die nicht versäumt werden sollte, da uns dieses schreckliche Thema alle angeht! Dieses Video der Sendung bleibt 1 Jahr in der Mediathek, bitte unbedingt teilen.

Evelyn Hecht-Galinski

 

ZDFzoom: Die Todesliste des NSU: Deutschland im Visier rechter Terroristen

Zehn Menschen hat der NSU ermordet. Plante das Trio noch mehr Taten und wurden sie von einem rechts-terroristischen Netzwerk unterstützt, das vielleicht sogar noch intakt ist? Es geht um eine geheimnisvolle Liste. Auf ihr stehen die Namen von mehr als 10 000 Personen. Experten sind überzeugt: Der NSU plante weitaus mehr Attentate und muss Helfer gehabt haben.

 

„ZDFzoom“: Die Todesliste des NSU

Mainz (ots) – Im Brandschutt der Wohnung von Beate Zschäpe fand die Polizei eine umfangreiche Adresssammlung, die später unter dem Namen „10.000er Liste“ oder „Todesliste des NSU“ in den Ermittlungsakten erwähnt wird. Experten sind überzeugt: Der NSU plante weitaus mehr Attentate und muss Helfer gehabt haben. Am Mittwoch, 20.

1 Kommentar zu „ZDFzoom“: Die Todesliste des NSU Heute 22:45-23:15

  1. Habe mir heute das ZDFzoom nachträglich im Internet angesehen. Habe nicht gewusst, dass auch das Grab von Deinem Vater angegriffen wurde. Aber mich wundert das bei den infamen Angriffen der NSU mit ihren Helfern – wenn das auch bestritten wird – überhaupt nicht. Es wird langsam Zeit, dass hier mal richtig recherchiert wird. Es bestärkt sich bei mir immer mehr das Gefühl, dass da maßgebliche BND-Kreise mit involviert sind und waren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: