• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Der Pfarrer-Präsident der christlich-jüdischen Werteheuchler!

Gauck und Merkel Deutschland, ein Meister im Wegschauen!

Pfarrer Gauck hat immer weggeschaut, wenn es um die Rechte der Palästinenser geht. Wegschauen ist die deutsche Spezialität der scheinheiligen Politiker. Gauck tritt nach Russland und buckelt vor dem “Jüdischen Staat”. Wird er wegschauen bei dem Menschenrechtsverletzenden Folter-Regime in Ägypten, unter den Putsch Pharaonen? Unter Pfarrer Präsident Gauck, schaut Deutschland immer weg, wenn es die Wirtschaftsinteressen verlangen. Er hätte sich gewünscht, dass die deutsche Außenpolitik schon früher deutliche  Worte zu den kriminellen Vorgängen in der Siedlung “Colonia Dignidad” gefunden hätte. Was Pfarrer Präsident Gauck, ist mit den deutlichen Worten zu den “Vorgängen” in den illegalen jüdischen Siedlungen im illegal besetzten Palästina? Sie  sind der für ein Präsident der christlich-jüdische Werteheuchler!

http://www.heute.de/bundespraesident-gauck-in-chile-kritik-deutschland-hat-weggeschaut-44373474.html

2 Kommentare zu Der Pfarrer-Präsident der christlich-jüdischen Werteheuchler!

  1. Würden Gauck & das Leid des palästinensischen Volkes wahrnehmen, so würde zwangsläufig das phantasierte Bild des “guten Staates Israel” zusammenbrechen. Darum muss die Realität passend zurechtgebogen werden.

  2. Liebe Evelyn,
    einen mehr als hervorragenden Einspruch hast Du verfasst. Leider ist das m.E. kein Gauck- spezifisches Problem, es ist ein Problem aller Politiker/Innen in unserem Lande. Alle rufen nach Freiheit, Unabhängigkeit und was weiß ich nicht alles, aber bei den Palästinensern ist Ende mit Freiheit und Unabhängigkeit.
    Ins gleiche Horn stoßen unsere Medien.
    Überall wird nach Freiheit und Unabhängigkeit geschrien, aber in Sachen Palästinenser bleiben derartige Schreie nach Freiheit und Unabhängigkeit aus!
    Deutschland ist ein Staat, dessen Politiker/Innen, Parteien und Medien in Sachen Palästina und Palästinenser moralisch zum Kaffeesatz gehören.
    Sorry ob meiner Ausdrucksweise!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: