Die Welt steht Kopf, damit der Deutsche nicht wieder sagen kann, er hätte es nicht gewusst Von Yavuz Özoguz

 

Die Welt steht Kopf, damit der Deutsche nicht wieder sagen kann, er hätte es nicht gewusst

Die Welt steht Kopf, damit der Deutsche nicht wieder sagen kann, er hätte es nicht gewusst Die Ukraine-Krise wird die Welt dramatischer verändern als alle zuvor bekannten Krisen vom 11. September bis zur Corona-Krise. Doch was am Rand der zentralen Geschehnisse um Kiew geschieht, scheint teilweise genau so „spannend” zu sein und sollte nicht übersehen werden.

Die Welt steht Kopf, damit der Deutsche nicht wieder sagen kann, er hätte es nicht gewusst

von Yavuz Özoguz

14.03.2022

Die Ukraine-Krise wird die Welt dramatischer verändern als alle zuvor bekannten Krisen vom 11. September bis zur Corona-Krise. Doch was am Rand der zentralen Geschehnisse um Kiew geschieht, scheint teilweise genau so „spannend“ zu sein und sollte nicht übersehen werden.

Am 13. März vermeldeten alle weltweiten Nachrichten, dass es wohl einen massiven Raketenangriff auf die irakische Stadt Erbil gab. Von mehr als ein Dutzend Raketen ist die Rede. Da es sich um ballistische Raketen handelte, und diese aus dem Osten kamen, kam eigentlich nur der Iran als Absender in Frage. Es dauerte auch nicht sehr lange, bis die Revolutionsgarden der Islamischen Republik Iran sich zu dem Angriff bekannten. So berichtete die Teheran Times unter der Überschrift: „Israelisches Zentrum von iranischen ballistischen Raketen getroffen“ unter anderem: „Mindestens ein Dutzend ballistische Raketen landeten in einem riesigen Gelände, von dem der Iran sagt, dass es vom Mossad, Israels ausländischen Geheimdienst, benutzt wird. Die Raketen trafen das Gelände am frühen Sonntagmorgen, verursachten Schäden an einer Reihe von im Bau befindlichen Gebäuden und töteten Berichten zufolge eine Reihe von Agenten. … Die Quellen bestätigten, dass der Angriff zur Zerstörung des Mossad-Hauptquartiers an der Masif-Straße am Stadtrand von Erbil führte. Das iranische Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) übernahm die Verantwortung für den Angriff und sagte, dass es auf ein israelisches „Verschwörungszentrum“ in der kurdischen Stadt abzielte. „Nach den jüngsten Verbrechen des falschen zionistischen Regimes und der vorherigen Ankündigung, dass die Verbrechen und Übel dieses berüchtigten Regimes nicht unbeantwortet bleiben werden, wurde das strategische Zentrum für Verschwörung und Übel der Zionisten von mächtigen und zielgenauen Raketen der Islamischen Revolutionsgarden angegriffen Corps“, sagte das IRGC in einer Erklärung.“ [1]

Was normalerweise ein gefundenes Fressen für die westliche Propaganda sein müsste, wurde hier merkwürdigerweise entweder verschwiegen oder unter den Teppich gekehrt. Auf den Homepages von BBC und Jerusalem Post findet sich gar nichts und CNN meldet, dass in Erbil irgendetwas in der Nähe des US-Konsulats getroffen worden sei, aber es keinerlei Verletzte und auch kaum Schäden gäbe. Ein Urheber wird auch nicht angegeben [2]. Die Deutschen Medien berichten zwar darüber, aber vergleichsweise verhalten [3]. Angesichts der alles überlagernden Ukraine-Berichterstattung und der inzwischen zweitplatzierten Corona-Hysterie fällt solch eine Ereignis nicht nur unter den Tisch, auch die Tatsache, dass es unter den Tisch gekehrt wird, fällt kaum auf.

Ein anderes Ereignis hat zwar eine merkwürdige Symbolkraft, wird aber von den deutschen Medien überhaupt nicht berichtet. In Russland wird gerade der Anfang der orthodoxen Fastenzeit eingeläutet. Das als Masleniza bekannte traditionell ostslawisches Fest am Ende des Winters dauert eine Woche und wurde vergleichbar den Nourouz-Festen im iranischen Raum mit der aktuellen Religion verknüpft, selbst wenn die Ursprünge viel älter sind [4]. In diesem Jahr kam es dabei im Kunstpark “Nikola-Lenivets” in der russischen Region Kaluga zu einem sehr symbolträchtigen Ereignis. Ein von einem Künstler erbautes überdimensionales Modell des Turms zu Babel wurde verbrannt [5]. Der Turmbau zu Babel steht für die Anmaßung des Menschen, Gott spielen zu wollen.

Alle genannten Ereignisse scheinen zunächst wenig miteinander zu tun zu haben. Doch in der erneut historischen Rede Imam Chameneis zur göttlichen Berufung des Propheten Muhammad, wird ein historischer Bogen gespannt, der zum Verständnis der Ereignisse hilfreich sein kann. Zunächst erläutert Imam Chamenei, in was für einem Volk diese wundersame Berufung stattfand. Die damaligen Araber von Mekka und Medina waren in vielerlei Hinsicht die Rückständigsten Menschen ihrer Zeit und moralisch die Verwerflichsten. Ihre „sexuelle Obszönität und Chaos, moralische Dekadenz und das Verschwinden der Sittsamkeit im Leben der Menschen“ waren genauso abartig wie das Begraben von neu geborenen Mädchen bei lebendigem Leib. Der Götzendienst diente ausschließlich dem damaligen Kapitalismus, selbst wenn es jenen Begriff damals noch gar nicht gab, und die Superreichen beuteten das gesamte Volk aus. Prophet Muhammad ist gekommen und hat in einer Zeit von nur ein bis zwei Jahrzehnten Moral, Anstand, Menschlichkeit und Vernunft in die Gesellschaft einziehen lassen.

In einer Passage der Rede beschreibt Imam Chamenei den aktuellen Zustand der Westlichen Welt: „Heute basiert das Leben in der westlichen Zivilisation auf Gier und Habsucht. Die Grundlage des Lebens in der westlichen Zivilisation sind eben diese beiden: Gier und Habsucht. Heute ist des Weiteren die Grundlage aller westlichen Werte Geld. Alles wird mit Geld gemessen. Wirklich, die Grundlage aller westlichen Werte beruht heute auf Geld. Moral, Spiritualität sowie auch alles andere wird mit Geld gemessen. Die gemeinsame Politik der Regierungen geht in die Richtung der Diskriminierung und der Mästung von Unternehmen und Kartellen. So sieht es heute aus. Die Wissenschaft und Technologie stehen im Dienst der Tötung von Menschen. Manchmal verwendet man Geld, um diesen oder jenen Impfstoff und diese oder jene Medizin herzustellen, um eine Reihe von Menschen zu retten und manchmal verwendet man es, um Massenvernichtungswaffen und chemische und atomare Waffen zu bauen, die eine hundertfache Anzahl von Menschen töten. Dies ist bereits geschehen und geschieht weiterhin in der Welt. Ich kann auch die Ausplünderung schwacher Länder, extreme moralische Dekadenz und Chaos, Homosexualität und dergleichen erwähnen, Dinge, bei denen man sich eigentlich schämt, sie überhaupt zu erwähnen. Heute herrscht ein seltsames sexuelles Chaos in der Welt. Das sind Dinge, die es damals und heute gibt. Damals waren diese Dinge jedoch nur von begrenztem Ausmaß, während sie heute ein sehr großes Ausmaß angenommen haben und systematisch betrieben werden.“ [6]

Viele Menschen denken, dass die Geschichten von den Untergängen der Völker Lots, Noahs und anderer irgendwelche Märchen seien, die heute keine Relevanz mehr besitzen, zumal die Propheten im sogenannten Alten Testament ohnehin nur verfälscht dargestellt werden und die absolute Mehrheit der Deutschen – wenn überhaupt – nur noch einen Gott glaubt, denn sie sich selbst zurechtgebastelt haben und der alle menschlichen Perversionen mitträgt. Doch es gibt immer mehr Widerstand gegen die Verdinglichung des Menschen und Vergötterung von Dingen; weltweit!

Dieser Widerstand ist verbunden mit göttlichen Ereignissen, die parallel zum satanischen Wirken erfolgt. Satan glaubt, er habe bewirkt, dass der Mensch auf die Erde herabgesandt wurde, aber es war ein göttlicher Plan, bei dem Satan lediglich die Einbildung hat, beweisen zu können, wie schlecht der Mensch ist. Die Corona-Pandemie mit dem Vorlauf der Umdefinition von Pandemien durch die WHO war zweifelsohne ein teuflischer Plan, so dass das RKI jene Umdefinition rechtfertigen musste [7]. Aber genau jener teuflische Plan hat etwas bewirkt, dass vorher kaum denkbar war. Ein nicht unerheblicher Teil der Deutschen zweifelt an ihren eigenen Medien und der Menschlichkeit der eigenen Eliten.

Der Einmarsch der Russen in die Ukraine hat ganz sicher eine teuflische Vorgeschichte, auf die Imam Chamenei unter anderem in seiner Rede eingeht: „Es gibt mafiöse Netzwerke in den USA und diese Netzwerke ernähren sich von den Krisen, die überall auf der Welt auftreten und nutzen sie aus. Die USA sind wirklich ein Mafia-Regime. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein mafiöses Regime: eine politische, wirtschaftliche und waffenproduzierende Mafia. Es gibt alle möglichen Arten von Mafias, die die Politik dieses Landes kontrollieren, lenken und manipulieren. Hinter den Kulissen der Regierungen bringen sie Personen an die Macht und entmachten sie. Solche Mafias setzen Präsidenten ein. Diese Mafia-Kartelle und dieses Mafia-Regime benötigt Krisen, um in der ganzen Welt zu existieren. Deshalb schaffen sie Krisenzentren. Beachten Sie, wie viele Krisen sie in Westasien geschaffen haben. Die Amerikaner hatten sogar das Bedürfnis, eine Kreatur namens DAESCH (ISIS) zu gebären, der ihr dressierter Hund war.“ [6]

Es werden immer mehr Deutsche, die das erkennen und eine Abneigung gegenüber eines solchen Weltpolitik empfinden, bei der Deutschland stets den Steigbügelhalter für die USA spielt. Auch verdeutlicht die Ukraine-Krise, wie rassistische die „Hilfsbereitschaft“ der Polen ist, die noch vor wenigen Wochen Frauen und Kinder an ihren Grenzen haben erfrieren lassen, um jetzt andere Frauen und Kinder problemlos und mit voller Unterstützung durchzuwinken. Wenn die Ukrainer Widerstand leisten gegen die einrückenden Truppen, dann gilt das als Heldentat. Wenn sie dafür Nazis aus der ganzen Welt anwerben, gilt das als ihr legitimes Recht. Aber wenn Palästinenser auch nur einen einzigen Stein gegen ihre Besatzer werfen, sind sie Terroristen, die man erschießen darf. Die Bombardierung von ukrainischen Waffenarsenalen durch Russen gilt als Verbrechen, dass die schwersten Sanktionen des Westen nach sich zieht. Die Bombardierung von Zivilisten in Jemen werden vom Westen unterstützt. Die Saudischen Tyrannen dürfen nebenbei auch ungestört so viele Hinrichtungen gegen den Widerstand durchführen, wie sie wollen. Sie brauchen keine Sanktionen zu fürchten [8].

Die gesamte Verlogenheit einer Politik, die vorgibt die Menschenrechte zu schützen, wird offengelegt durch immer heftigere Ereignisse. Und der Deutsche kann nicht behaupten, er hätte das alles nicht gewusst! Was aber offensichtlich viele Deutsche noch gar nicht verstanden haben, ist das Ausmaß der aktuellen Ereignisse. In sehr vielen Telegram-Kanälen wurden die ansonsten in westlichen Medien verbotenen russischen Quellen übersetzt, wobei der russische Außenminister Lawrow Folgendes gesagt hat: „Wir haben erkannt, dass es jetzt gar nicht um die Ukraine geht, sondern um eine Aggression gegen alles Russische: Interessen, Religion, Kultur, Sprache, Sicherheit usw. Die rasende Reaktion des Westens auf unsere Aktionen zeigt, dass es wirklich ein Kampf auf Leben und Tod um das Recht Russlands ist, auf der politischen Landkarte der Welt zu stehen und seine legitimen Interessen voll zu respektieren.“

Wir können es auch anders ausdrücken: Die westliche Welt hat den Endkampf eingeläutet, der entweder damit enden wird, dass die gesamte russische Föderation zusammenbricht und vom Westen übernommen wird, was zum Atomkrieg mit China führen kann, oder aber der Westen zusammenbricht und die USA implodieren werden. Einen anderen Ausweg kann es bei der aktuellen Konstellation kaum geben. Die deutsche Politik steht an der Seite der größten Verbrecher und Massenmörder unserer Zeit namens USA, deren Militär-Haushalt dasjenige von Russland, China und Europa zusammen übertrifft und deren Morde an unschuldigen Zivilisten in den letzten Jahrzehnten alles übertrifft, was Terroristen aller Welt jemals zustande gebracht haben. Wo wir Deutschen stehen, müssen wir nunmehr ernsthafter denn je zuvor selbst entscheiden. Und niemand kann sich rausreden, dass er es nicht gewusst hat. Die Tatsache, dass unsere Polit-Elite als einziges Land der Erde im Namen der Pharma-Lobby die Impfflicht gegen das eigene Volk umsetzen möchte, zeugt davon, dass diese Form der Politik niemals auf der Seite des Volkes stehen wird. Aber die „Spaziergänge“, der unbedingte Wunsch nach Frieden im Volk, die Bereitschaft dafür auch auf die Straße zu gehen (selbst wenn aktuell aufgeheizt durch Russenhass), die Zunahme an alternativen Medien bis hin zu dem hilflosen Verboten von Feindsendern in Deutschland, erstmalig seit dem zweiten Weltkrieg, all das kann Hoffnung geben, dass wir Deutsche dieses Mal vielleicht doch einen Weg finden, wie wir uns selbst vom amtierenden „Führer“ [9] befreien.

1 Kommentar zu Die Welt steht Kopf, damit der Deutsche nicht wieder sagen kann, er hätte es nicht gewusst Von Yavuz Özoguz

  1. Nachdem in der jüngsten Vergangenheit des Krieges in der Ukraine ans Tageslicht kam, das unsere Medien mit falschen Bildern, die nichts mit dem Ukraine Krieg zutun haben, die Konsumenten offenbar bewusst täuschen, so wurden z.B. Häuser, die im letzten Gaza- Krieg von Israels Luftwaffe dem Erdboden gleich gemacht wurden sowie durch Gasexplosionen in China zerstörte Häuser als in der Ukraine zerstörte Häuser verkauft, kommt nun die neuste Täuschung ans Tageslicht, diesmal aus Israel…
    Faktencheck: Israelischer Fernsehsender nutzt Star-Wars-Werbematerial für Ukraine-Berichterstattung
    https://www.dw.com/de/faktencheck-israelischer-fernsehsender-nutzt-star-wars-werbematerial-f%C3%BCr-ukraine-berichterstattung/a-61013420

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: