• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Ein Neujahrswunsch Lasst uns Israel aus der amerikanischen Politik entfernen Von Philip Giraldi

A New Year’s Wish

There has been one good thing about the COVID-19 virus – for the first time many among the general public are beginning to ask why a rich country like Israel should be getting billions of dollars from the United States taxpayer at a time when many Americans are struggling.

Ein Neujahrswunsch
Lasst uns Israel aus der amerikanischen Politik entfernen
Von Philip Giraldi

5. Januar 2021.

Eine gute Sache hat der COVID-19-Virus mit sich gebracht – zum ersten Mal beginnen viele in der Öffentlichkeit zu fragen, warum ein reiches Land wie Israel Milliarden von Dollar vom amerikanischen Steuerzahler erhalten sollte, zu einer Zeit, in der viele Amerikaner zu kämpfen haben. Unvermeidlich ist natürlich, dass die Presseberichterstattung über die Fragen, die über den Geldfluss gestellt werden, die wirkliche Größe der “Hilfe”, der Handelskonzessionen, der Koproduktionsprojekte und der dubiosen Wohltätigkeitsbeiträge, die unsere Bundes- und viele Staatsregierungen dem jüdischen Staat zukommen lassen, die leicht 10 Milliarden Dollar pro Jahr überschreiten, nicht diskutiert.

Während seines Wahlkampfes 2016 schwor Donald Trump, dass er der beste Freund sein würde, den Israel je im Weißen Haus hatte, ein Versprechen, das einige von uns skeptisch betrachteten, da Trump sich auch dafür einsetzte, die Truppen aus “nutzlosen Kriegen” in Asien nach Hause zu holen, von denen die meisten im Nahen Osten waren, um israelische Interessen zu unterstützen. In jüngerer Zeit gab Trump zu, dass Amerika im Nahen Osten sei, um “Israel zu schützen”, und er hat sich in der Tat als der große Wohltäter erwiesen, der er zu sein versprach, indem er die Wunschliste des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu vollständig erfüllte. Trump hat die Spannungen mit dem Iran dramatisch erhöht, die US-Botschaft nach Jerusalem verlegt, die israelische Souveränität über die syrischen Golanhöhen anerkannt und Israel im Grunde grünes Licht gegeben, im palästinensischen Westjordanland zu tun, was es will, einschließlich der Beseitigung der Palästinenser. Und während sich all das abgespielt hat, haben die Israelis ungestraft Tausende von Zivilisten im Gazastreifen, in Syrien und im Westjordanland angegriffen und getötet, geschützt durch das Veto der USA im UN-Sicherheitsrat gegen jegliche Konsequenzen für ihre Aktionen, während ein unterwürfiger Kongress Netanjahu achtundzwanzig stehende Ovationen gibt und blökt, dass “Israel das Recht hat, sich zu verteidigen.” Trump hat die Vereinigten Staaten völlig mitschuldig an israelischen Kriegsverbrechen gemacht und hat selbst einige begangen, darunter die weithin verurteilte Ermordung des hochrangigen iranischen Beamten Qassem Soleimani in Bagdad vor einem Jahr.

Israel gibt mehr oder weniger offen zu, dass es die Handlungen der Vereinigten Staaten in seiner Region kontrolliert, seine Führer haben sich damit gebrüstet, wie die US-Bundesregierung “leicht zu bewegen” ist, wenn sie gegen die israelische Lobby ankommt. Es ist auch kein wirkliches Geheimnis, wie die Lobby Geld benutzt, um Zugang zu kaufen, und dann diesen Zugang ausnutzt, um wirkliche Macht zu erlangen, die dann benutzt wird, um alle Ressourcen der US-Regierung zur Unterstützung des jüdischen Staates einzusetzen. Der Topspender der Demokratischen Partei, der israelisch-amerikanische Haim Saban, hat erklärt, dass er nur ein Thema hat, und dieses Thema ist Israel. Diese zielstrebige Konzentration auf die Förderung der Interessen Israels auf Kosten der Vereinigten Staaten macht die Israel-Lobby zur mächtigsten außenpolitischen Lobby in Washington und erinnert an die Warnung, die George Washington einst in seiner Abschiedsrede aussprach, in der er erklärte, dass “dauerhafte, eingefleischte Antipathien gegen bestimmte Nationen und leidenschaftliche Anhänglichkeiten für andere ausgeschlossen werden sollten, und dass an ihrer Stelle gerechte und freundschaftliche Gefühle gegenüber allen gepflegt werden sollten. Die Nation, die gegenüber einer anderen einen gewohnheitsmäßigen Haß oder eine gewohnheitsmäßige Zuneigung hegt, ist in gewissem Maße ein Sklave.”

Die völlige Verachtung, die die Israelis und die israelischen Unterstützer in den USA für andere Amerikaner und deren Interessen haben, wurde letzte Woche deutlich, als der verurteilte israelische Spion Jonathan Pollard “nach Hause” flog und Netanjahu traf, als er aus einem Privatflugzeug stieg, das in Newark, New Jersey, abgeflogen war, bevor ihm ein Heldenempfang bereitet wurde.

Pollard ist der schädlichste Spion in der amerikanischen Geschichte, da er die Schlüssel zum Zugriff auf die US-Kommunikations- und Informationssammlungssysteme gestohlen hat. Er war ein unwahrscheinlicher Kandidat für den Posten eines Geheimdienstanalysten der US-Marine, und ein Untersuchungsausschuss stellte fest, dass er überhaupt erst auf Druck des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) eingestellt worden war. Einen Monat nach Pollards Verhaftung 1985 erklärte der Direktor der C.I.A., William Casey: “Die Israelis benutzten Pollard, um unsere Kriegspläne gegen die UdSSR zu erhalten – alles davon: die Koordinaten, die Abschussorte, die Sequenzen, und Israel verkaufte diese Information an Moskau für mehr Ausreisevisa für sowjetische Juden.” Laut einer nachträglichen Einschätzung der C.I.A. “hat Pollards Operation nur wenige Parallelen unter den bekannten US-Spionagefällen…. seine erste und möglicherweise größte Lieferung fand am 23. Januar [1984] statt und bestand aus fünf Koffern voll mit geheimem Material.”

Verteidigungsminister Caspar Weinberger schrieb einen sechsundvierzigseitigen Bericht über den Fall, der bis heute größtenteils als geheim eingestuft und geschwärzt ist und in dem detailliert beschrieben wird, welchen unglaublichen Schaden Pollard angerichtet hatte. Ein Teil des Dokuments besagt: “In diesem Fall hat der Angeklagte zugegeben, eine unglaublich große Menge an geheimen Informationen an seine israelischen Kontakte weitergegeben zu haben. Zu Beginn muss ich feststellen, dass die Enthüllungen des Angeklagten weit über die Grenzen eines offiziellen Austausches von Geheimdienstinformationen mit Israel hinausgehen. Da dies der Fall ist, war der Schaden für die nationale Sicherheit in dem Moment vollständig, als die geheimen Informationen weitergegeben wurden. Idealerweise würde ich … alle Informationen, die der Angeklagte an seine israelischen Kontakte weitergegeben hat, detailliert auflisten: Leider ist der Umfang der Daten, von denen wir wissen, dass sie weitergegeben wurden, zu groß, um das zu erlauben. – Darüber hinaus gibt der Angeklagte zu, seinen israelischen Kontaktleuten eine Menge von Dokumenten übergeben zu haben, die groß genug ist, um einen Raum von sechs Fuß mal zehn Fuß einzunehmen… Der Angeklagte hat den Vereinigten Staaten erheblichen Schaden zugefügt, und meiner Ansicht nach erfordern seine Verbrechen eine harte Bestrafung… Meine vorstehenden Ausführungen werden, so hoffe ich, jede Annahme zerstreuen, dass die Weitergabe von Informationen an einen Verbündeten unbedeutend ist; im Gegenteil, dieser Nation ist erheblicher und unwiderruflicher Schaden zugefügt worden. Die Bestrafung muss natürlich dem Verbrechen angemessen sein, und meiner Meinung nach verdient kein Verbrechen eine härtere Strafe als die Durchführung von Spionageaktivitäten gegen das eigene Land.”

Die Reise Pollards in seine “Heimat” fand statt, weil Donald Trump die Reisebeschränkungen für ihn in der Woche zuvor zuvorkommend aufgehoben hatte, ein weiterer Gefallen für Israel. Am Flughafen knieten Pollard und seine Frau nieder, um den israelischen Boden zu küssen, bevor Netanyahu ihm einen israelischen Bürgerausweis überreichte und ihn willkommen hieß. Der luxuriös ausgestattete 737-Executive-Jet, mit dem Pollard und seine Frau flogen, gehört dem Kasino-Magnaten Sheldon Adelson aus Las Vegas, Hauptspender der Republikaner und von Donald Trump. Adelson ist mit einer Israelin verheiratet und hat bekanntlich gesagt, dass er es bedauert, eine Uniform der US-Armee getragen zu haben, als er eingezogen wurde, und es stattdessen viel lieber gesehen hätte, wenn er seinen Militärdienst in der Israel Defense Force geleistet hätte.

Ich sollte darauf hinweisen, dass es ein Rezept für eine Katastrophe ist, wenn man Doppelstaatsbürgern mit einzigartiger Loyalität zu einer fremden Nation erlaubt, einen so bedeutenden Einfluss auf die beiden führenden politischen Parteien in den USA zu haben, allein aufgrund von Geld, und das hat sich bewährt. Was haben sich Trump und Hillary Clinton gedacht, als sie sich mit Adelson und Saban verbanden? Oder haben sie überhaupt gedacht?

Die israelischen Förderer in den Vereinigten Staaten haben unseren politischen Prozess regelrecht korrumpiert, um dorthin zu gelangen, wo sie sind. Sie haben jeden Politiker gekauft oder eingeschüchtert, der von Bedeutung ist, einschließlich Präsidenten, Kongressabgeordnete und sogar diejenigen in staatlichen und lokalen Regierungen. Jeder, der Israel oder das jüdische kollektive Verhalten zur Unterstützung des israelischen Staates kritisiert, ist Gegenstand von Rufmord und schwarzen Listen a la Mel Gibson und Rick Sanchez. Diejenigen, die darauf bestehen, werden als Antisemiten denunziert, ein Etikett, das von zionistischen Gruppen großzügig verwendet wird.

Jeder, der mutig genug ist, entweder die Israelis zu kritisieren oder die Palästinenser zu verteidigen, wird ins Visier genommen, und wenn sie zufällig im Kongress sitzen, wie Cynthia McKinney, Pete McCloskey, Paul Findlay, James Traficant, William Fulbright und Chuck Percy, werden sie zuerst in den Medien verunglimpft und dann gegen einen sehr gut finanzierten Kandidaten aufgestellt, um sie aus dem Amt zu jagen. Das Endergebnis ist, dass, wenn Israel Zivilisten tötet und randalierende bewaffnete Siedler ihre Lebensgrundlagen zerstören, die Regierung der Vereinigten Staaten es vorzieht, wegzuschauen und den Schurkenstaat mit Geld zu überschütten, damit er weiterhin seine schmutzige Arbeit tun kann.

Die Korruption erstreckt sich bis auf die staatliche Ebene, wo 26 Regierungen von der Israel-Lobby geförderte Gesetze verabschiedet haben, die das Recht auf freie Meinungsäußerung einschränken, wenn jemand versucht, Israel zu kritisieren. Dies schließt manchmal ein, dass Angestellte unter Androhung der Entlassung gezwungen werden, einen Pro-Israel-Eid zu unterschreiben und zu versprechen, keinen Boykott des jüdischen Staates zu unterstützen. Die massive Einmischung in die interne Regierungsführung der Vereinigten Staaten durch Israel und seine in den USA geborenen Lakaien übersteigt bei weitem die eines jeden anderen Landes, einschließlich des unangemessen geschmähten Russlands oder Chinas.

Es ist längst an der Zeit, den Israel-Parasiten loszuwerden, der sich von der amerikanischen Regierung und dem amerikanischen Volk ernährt. Die besondere Beziehung zu Israel, die in den Hallen des Kongresses und durch die jüdisch dominierten Medien geheiligt wird, tut nichts Gutes für die Vereinigten Staaten und das amerikanische Volk. Israels ständige Einmischung in das politische System und die Wirtschaft der USA verursacht enorme Kosten, sowohl in Dollar als auch in Bezug auf die tatsächlichen amerikanischen Interessen.

Und dann sind da noch die heißen Knöpfe, die, wenn die USA tatsächlich eine funktionierende Regierung hätten, die auf das Volk eingeht, schon längst hätten gedrückt werden müssen. Israel wird vom FBI als die Nummer eins der “freundlichen” Länder in Bezug auf seine Spionage gegen die Vereinigten Staaten eingestuft. Pollard ist eine Ausnahme, aber israelische Spione werden routinemäßig auf die Finger geklopft, wenn sie erwischt werden und werden nie strafrechtlich verfolgt. Die Mossad-Agenten, die die “tanzenden Shlomos” waren, die feierten, während die Zwillingstürme am 11. September untergingen, durften nach Hause gehen. Und Israel hat nie wirklich einen Preis für die schreckliche Bombardierung und Torpedierung der U.S.S. Liberty vor 53 Jahren bezahlt, bei der 34 Amerikaner getötet und über hundert weitere verletzt wurden. Der völlig unprovozierte Angriff fand in internationalen Gewässern statt und wurde später von Präsident Lyndon Baines Johnson, Verteidigungsminister Robert McNamara und dem Kongress vertuscht. Mögen sie in der Hölle schmoren. Die überlebenden Besatzungsmitglieder warten immer noch auf Gerechtigkeit.

Also, lasst uns alle für 2021 beschließen, alles zu tun, was wir können, um Israel den Stecker zu ziehen. Lasst Israel seine eigenen Rechnungen bezahlen und sich um seine eigene Verteidigung kümmern. Amerikanische Bürger, die den jüdischen ethno-religiösen Staat unserer konstitutionellen Republik vorziehen, sollten sich frei fühlen, auszuwandern. Ohne Washingtons Rückendeckung wird Israel auch frei sein, Gräueltaten und Kriegsverbrechen gegen alle seine Nachbarn zu begehen, aber ohne das Veto der USA bei den Vereinten Nationen wird es anfangen müssen, die Konsequenzen für seine Handlungen zu tragen. Aber vor allem werden wir als Amerikaner nicht länger die Last eines Landes tragen müssen, das uns manipuliert und benutzt und dabei auch noch eine gewisse Verachtung für uns hegt. Und vielleicht, nur vielleicht, könnte die Befreiung der Vereinigten Staaten von Israel zu einem Ende all der Kriege im Nahen Osten führen, die Washington geführt hat, trotz der Tatsache, dass wir Amerikaner von niemandem in der Region bedroht werden und kein wirkliches Interesse daran haben, die Qualen des Aufenthalts dort zu verlängern. Übersetzt mit Deepl.com

Philip M. Giraldi, Ph.D., ist Exekutivdirektor des Council for the National Interest, einer 501(c)3 steuerlich absetzbaren Bildungsstiftung (Federal ID Number #52-1739023), die eine mehr interessenbasierte US-Außenpolitik im Nahen Osten anstrebt. Die Website lautet https://councilforthenationalinterest.org, die Adresse lautet P.O. Box 2157, Purcellville VA 20134 und die E-Mail lautet inform@cnionline.org.

--

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: