• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Israel in Flammen von Jacob Reimann von JusticeNow

Israel in Flammen – JusticeNow!

Für knapp eine Woche standen große Teile Israels in Flammen. Die Frage, ob die über 200 Brände natürlichen Ursprungs sind oder vorsätzlich gelegt wurden, spaltet die israelische Gesellschaft und bringt unbarmherzig deren schändliche Fratze des tief verwurzelten Rassismus ans Tageslicht. Seit Dienstag wüten in Israel und Palästina heftige Waldbrände.

2 Kommentare zu Israel in Flammen von Jacob Reimann von JusticeNow

  1. Vielleicht wurde ein Teil der Brände von radikal-zionistischen Araberhassern gelegt, um die Schuld dann den Arabern zuzuschieben.
    Man sollte sich auch fragen, warum es im benachbarten Jordanien, das unter derselben Dürre leidet und nahezu dieselben Wetterbedinungen hat, keine solchen Brände gegeben hat. Vielleicht passen die Leute dort besser auf, wenn sie mit Feuer umgehen. Es könnte auch daran liegen, daß das Land auf Grund allgemein niedrigerer Niederschlagsmengen keine solch üppige Vegetation hat. In den jordanischen Wäldern weiden größtenteils Ziegenherden, weswegen es dort kein Unterholz gibt, das Bränden Nahrung liefern könnte.

  2. Ist ja mal wieder typisch, wie man Schuldige (er)findet in diesem traurigen Staat Israel. Bei so einer Gluthitze braucht es nur Kleinigkeiten oder gar nichts, um Brände auszulösen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: