• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Israel schuldig der Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord an den Menschen in Palästina Michel Chossudovsky

Israel schuldig der Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Völkermord an den Menschen in Palästina
2013 Urteil des Kriegsverbrechertribunals von Kuala Lumpur
Vom Kuala-Lumpur-Kriegsverbrechertribunal und Prof. Michel Chossudovsky
Global Research 02. Juli 2020

Israel ist derzeit dabei, die illegale Annexion palästinensischen Landes umzusetzen. Die Frage der “Illegalität” muss im Zusammenhang gesehen werden. Wir haben es mit einem umfassenderen Thema zu tun: Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord am palästinensischen Volk.

Die Annexion ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Und die westlichen Regierungen, die das Vorgehen Israels unterstützen oder die Augen davor verschließen, machen sich mitschuldig. Donald Trump hat Netanjahu grünes Licht gegeben. Trump ist verantwortlich für die Unterstützung und Billigung eines illegalen und kriminellen Unternehmens.

Im Jahr 2013 fällte das Kriegsverbrechertribunal von Kuala Lumpur (KLWCT) unter der Leitung des ehemaligen Premierministers von Malaysia Tun Dr. Mahathir Mohamad ein historisches Urteil gegen den Staat Israel.

Umfangreiche Beweise und Zeugenaussagen wurden vorgelegt. Der Staat Israel wurde für “schuldig befunden, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord begangen zu haben”.

Zum jetzigen Zeitpunkt (nach den jüngsten Äußerungen Tun Mahathirs bezüglich der illegalen Annexion des Westjordanlandes) ist es wichtig, dass die Beweise für Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in vollem Umfang anerkannt werden. Das Annexionsprojekt sollte aufgegeben werden. Und Reparationen sollten durchgeführt werden.

***

Das gegen den Staat Israel gerichtete Verfahren wurde von der Kriegsverbrecherkommission von Kuala Lumpur geleitet.

Die Kommission für Kriegsverbrechen in Kuala Lumpur (KLWCC) gegen den Staat Israel

Mitglieder der Kommission für Kriegsverbrechen in Kuala Lumpur (KLWCC) sind: Tun Dr. Mahathir Mohamad (Vorsitzender), Prof. Michel Chossudovsky, Dr. Denis Halliday, Herr Musa Ismail, Dr. Zulaiha Ismail, Dr. Yaacob Merican, Dr. Hans von Sponeck.

In Verbindung mit ihren malaysischen Kollegen waren die Kommissare Dr. Denis Halliday, ehemaliger stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen, und Prof. Michel Chossudovsky, Direktor des Centre for Research on Globalization (CRG), während des gesamten Verfahrens in Kuala Lumpur anwesend.

Über dieses wichtige Gerichtsverfahren wurde in den westlichen Medien nur sehr wenig berichtet.

Global Research wird nach diesem historischen Urteil gegen den Staat Israel mehrere Berichte veröffentlichen.
Kriegsverbrechertribunal: “Jenseits begründeter Zweifel”, Israel des Völkermordes für schuldig befunden. Übersetzt mit Deepl.com

Michel Chossudovsky, Mitglied der Kommission für Kriegsverbrechen in Kuala Lumpur (KLWCC) 25. November 2013, revidiert 2. Juli 2020

ational Criminal Court, UN and the UN Security Council for further action.

He added that the judgment would also be publicised and circulated to governments worldwide to allow all states to exercise their jurisdiction on genocide. —


Comment on Global Research Articles on our Facebook page

Become a Member of Global Research

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: