• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Kann man einen “Friedensnobelpreisträger” Obama treffender charakterisieren, als Jürgen Todenhöfer?

Kann man einen “Friedensnobelpreisträger” Obama treffender charakterisieren, als Jürgen Todenhöfer?

Liebe Freunde,
Frederic hat das Obama Cover von InStyle neu beschriftet.
Passt, oder?
Wir müssen diese Heuchelei beenden. Werdet jetzt Mitglied im Team Todenhöfer! Wir brauchen eine neue Politik. Euer JT

https://teamtodenhoefer.de/mitglied-werden/

1 Kommentar zu Kann man einen “Friedensnobelpreisträger” Obama treffender charakterisieren, als Jürgen Todenhöfer?

  1. Anscheinend bekommt es manchen Friedensnobelpreisträgern nicht, diesen Preis im voraus verliehen zu bekommen, da sie sich im nachhinein nicht scheuen, ihre Vorschußlorbeeren mit Kriegshandlungen zu verspielen. So auch der Preisträger von 2019, der äthiopische Präsident Abiy Ahmad, der jetzt seine Streitkräfte brutal gegen die abtrünnige Provinz Tigray vorgehen läßt.
    Da mag man sich fragen, wo die Mitglieder des Preiskomitees ihren Verstand haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: