• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Müssen sich die Palästinenser demnächst für den Holocaust entschuldigen? Evelyn Hecht-Galinski

Bei dieser Holocaust-Instrumentalisierung in Berlin, (wer wohl die Idee dazu hatte?) war der “Auschwitzminister” in seinem Element. Was für eine schreckliche Inszenierung. Müssen sich  die Palästinenser demnächst für den Holocaust entschuldigen? Palästina und die Nakba , ist dann eine zionistische Erfolgsgeschichte”.
Evelyn Hecht-Galinski

1 Kommentar zu Müssen sich die Palästinenser demnächst für den Holocaust entschuldigen? Evelyn Hecht-Galinski

  1. Wozu sonst hat man in Israel und in den zionistischen, antidemokratischen, rechten und natuerlich islamfeindlichen Zirkeln in den USA den Grossmufti exhumiert? Seit Jahren geht das schon so in der Propaganda dieser Szene: Hussini war Antisemit (was fiel ihm aber auch ein, die bevorstehende Entrechtung und Demütigung seines Volkes nicht zu bejubeln?), also suchten die Nazis seine Unterstützung. (Klar, ohne den Islam waere Hitler nie an die Macht gekommen). Und damit waren die Palästinenser die wahren Schuldigen am Holocaust. So einfach ist das. Die AfD jubelt diesen Thesen ohnehin zu und Maas ist einfach zu naiv, dieses grausame Spiel zu durchschauen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: