• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

“Palästina ist der Test” Von Susan Abulhawa

 

 

Susan Abulhawa: ‘Palestine is the test’

The following is a lightly edited transcript of a Sept. 19 talk by Palestinian novelist and Workers World Party member Susan Abulhawa during a “Free Palestine! No Normalization with Colonization or Occupation!’ webinar sponsored by WWP. We’ve known for years that the United Arab Emirates (UAE

Alle Bücher von Susan Abulhawa, sind so wichtig und lesenswert, ich stelle sie alle auf meiner Seite unter der Rubrik Bücher vor. Hier ihr neuer Artikel

 

“Palästina ist der Test”
Von Susan Abulhawa

Wir wissen seit Jahren, dass die United Arab Emirates (UAE), Saudi-Arabien und andere Nationen am Golf hinter verschlossenen Türen mit Israel zusammenarbeiteten. Das war ein offenes Geheimnis. Während der letzten paar Jahre gab es Kampagnen, manche davon subversiv, um das arabische Publikum für diesen Moment vorzubereiten.

Zum Beispiel: Es gibt jedes Jahr während des Ramadan – gewöhnlich eine „Soap-Oper“, die die Vorstellungen der arabischen Welt einfängt. Es sitzen dann 300 Millionen Menschen nach dem Fastenbrechen vor dem TV, um die Ramadan-Serien anzuschauen. Das ist weit verbreitet. Die Serien dieses Jahres heißen „Um Haroun“ (Um = Mutter) und befassen sich im Wesentlichen mit dem Alltag in Palästina – und unterstützen dadurch die Annäherung an Israel. Sie schwärzen auf verschiedene Weisen die Palästinenser an. Sie bringen den Propaganda-Mythos auf, dass wir Palästinenser „unser Land verkauft hätten“ oder „davongerannt wären wie Feiglinge“. Das ist die Art von Stoff, die in den öffentlichen Medien in der arabischen Welt durch staatlich bezahlte Schauspieler vorangebracht wird, die die Medien weitestgehend kontrollieren. Viele von uns haben diese Sachen auf Lokalmedien angeschaut und verstanden: das musste so kommen. Das macht es nicht weniger schmerzlich. In gewisser Weise ist es gut, wenn die Dinge auf den Tisch gelegt werden. Dieses Normalisierungsabkommen geht wirklich daran, den Mittleren Osten in einer Art und Weise zu polarisieren, die wir es noch nie vorher gesehen haben.

Warum tun das die arabischen Nationen? Die UAE haben gesagt, sie würden den Palästinensern helfen, damit die angedrohte Annexion vom Tisch kommt, denn vorher hatte Israel geplant, das Jordantal zu annektieren. Aber Netanyahu hat sofort gezeigt, dass das eine Lüge ist. Genau an diesem oder dem nächsten Tag sagte Netanyahu, dass die Annexion nicht vom Tisch sei, sondern nur zeitlich zurückgestellt. Israel hat ihnen sofort einen Dolchstoß in den Rücken versetzt. Sie haben das Gleiche einige Tage später getan. Ein Waffenvertrag für F-35 Militärjets war ein Teil dieses UAE-Deals mit Israel. Sogar obwohl dieser Deal vermutlich von USA gemanagt worden war und die UAE die F-35-Jets erhalten sollten, machte Israel eine Wendung und blockierte. Es gab Berichte, nach denen UAE stark bestürzt waren, aber das änderte nichts an der Sache.

Israel hat keine Freunde. Man kann Israel nicht trauen. USA soll angeblich sein engster Verbündeter sein, aber gerade im vergangenen Jahr wurde eine sogenannte „stingray“-Spionage-Einrichtung (möglicherweise Dauerbeschallung als Störfunktion?) rund um das Weiße Haus gefunden, mit der Telefonanrufe aus dem Weißen Haus unterbrochen werden können. Jedermann wusste es, aber Israel geschah nichts. Ebenso kam Netanyahu während der Obama-Administration hierher, um die Außenpolitik eines damaligen Präsidenten auf US-Boden zu unterminieren, indem er sich an eine Sitzung des vollständigen Kongresses wandte und zu den US-Nachrichtenredaktionen ging, um den Iran-Deal zu unterminieren. Das ist es, was Israel den Vereinigten Staaten angetan hat! So ist es eine Frage der Zeit, wann die Dinge im Kopf ankommen. Welche Geschäftsabkommen, welche militärischen Abkommen aus diesem neuen Normalisierungsabkommen entstehen, es wird zugunsten von Israel sein. Es gibt nie eine Straße mit zwei Richtungen für Israel und sie sind sehr gut darin, Menschen in ihre eigenen Gesetzen zu verwickeln.

Und die israelische Gesellschaft ist dabei, auszuflippen, wenn sie sieht, wie eine Menge mehr Araber nach Jerusalem zur al Aqsa kommt, besonders, wenn sie in traditionellen arabischen Kleidern kommen, denn der israelische Rassismus ist einfach mittelalterlich. Ich sage voraus, es wird zum Thema werden. Und desgleichen, welches Geschäftsabkommen immer, es wird ein Saugen von Ressourcen nach Israel sein, denn das tun sie. So habe ich über das geredet, was geschehen wird mit diesen neuen Ranken in ihrer Blüte. Ich glaube ehrlich, es wird mit einer Scheidung enden.

*Der Schlüssel ist Solidarität*
– Soweit wir Palästinenser betroffen sind, ist es wirklich eine dunkle Zeit für uns. Aber sie ist auch randvoll mit Hoffnung und Begeisterung, und von Ideen einer neuen Generation und dieser wachsenden internationalen Solidarität. Ich glaube wirklich, dass zuletzt diese Art von Internationalismus, die aufkommt unter den gleichen Kämpfen für soziale Gerechtigkeit, Klimagerechtigkeit, wirtschaftliche Gerechtigkeit und politische Gerechtigkeit – die Arena ist, die die Gemüter und die Leidenschaften der Massen beschäftigt.

Israel hat keinen Platz in dieser Arena. Ich glaube wirklich, dass wir überleben werden. Gleichgültig, wie dunkel es für uns ausschaut: die Geschichte hat uns von Zeit zu Zeit immer wieder angesagt, wie schnell die Mächtigen fallen können und mit welcher Geschwindigkeit. Menschen und Regime, von denen wir glauben, dass sie eine Fülle von Macht besitzen, immer wieder über Nacht in sich zusammengebrochen sind. Daher verzweifle ich nicht.

Ich zähle auf die Art von Solidarität, die wir unter den Massen fördern können, wenn wir die
Menschen erziehen. Wenn wir sie zum Sozialismus bewegen, sie mit anti-kolonialen Idealen anfüllen, und sie zur Gerechtigkeit hinführen. Denn: in der internationalen Arena ist die Frage Palästina im Herzen jeder Bewegung für soziale Gerechtigkeit. Denn, wenn wir fallen, werden auch andere Leute fallen. Palästina ist der Test dafür, wie wir zum Erfolg kommen können, und wie wir nach vorne schreiten werden. Übersetzt mit Deepl.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: