Trotz des G20-Gipfels: Die “Weltordnung Z” und die Geburt einer größeren politischen “Bewegung     Von Alastair CrookeAlastair Crooke

Defiance at the G20: ‘World Order Z’ and the birth of a Wider Political ‘Movement’

The western ‘Iran containment mechanism’ (known as the JCPOA) paradoxically was ‘holed on the rocks’ of US Senate dysfunctionality and obstruction. Recall the origin of the G20? The G7 had winnowed down to represent a very narrow slice of the financialised élite economy — whilst the global ‘things’ economy had grown to outsize the monetarised western one.

Trotz des G20-Gipfels: Die “Weltordnung Z” und die Geburt einer größeren politischen “Bewegung

Von Alastair CrookeAlastair Crooke

    Quelle: Al Mayadeen Englisch

    27 November 2022

Der westliche “Eindämmungsmechanismus für den Iran” (bekannt als JCPOA) wurde paradoxerweise durch die Dysfunktionalität und Obstruktion des US-Senats “auf die Klippen geworfen”.

Erinnern Sie sich an den Ursprung der G20? Die G7 hatte sich auf einen sehr schmalen Ausschnitt der Finanzwirtschaft reduziert, während die globale Wirtschaft der “Dinge” größer geworden war als die monetarisierte westliche. Obama wollte mehr dieser “anderen” Volkswirtschaften unter den Rock der USA und in deren “Regulierungsparameter” ziehen, und so wurde aus der G7 die G20.

Im Grunde ging und geht es darum, eine von den USA geführte wirtschaftliche “Koalition der Willigen” gegen einen nicht-konformen (und sanktionierten) Rest der Welt in Gang zu setzen, d. h. einen großen Teil der Welt dazu zu bringen, sich der Vormundschaft des “Washington Konsensus” zu unterwerfen.

Dies ist auf Bali jedoch auf spektakuläre Weise nicht geschehen.

Die G7 hat es nicht nur nicht geschafft, die G20 dazu zu bringen, Russland wegen der Ukraine zu verurteilen oder einen Keil zwischen China und Russland zu treiben, sondern die

manipulative Offensive gegen Russland hat für den Nahen Osten etwas noch Bedeutsameres bewirkt als die von den Medien beschriebene Lähmung und das Ausbleiben greifbarer Ergebnisse.

Sie führte zu einer offenen Auflehnung gegen die westliche Ordnung. Sie löste Gegenwehr aus.

Die Chinesen widersetzten sich jedem Versuch, China von Russland abzuspalten. Und die Nicht-Verurteilung Russlands wurde von Argentinien, Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko, Saudi-Arabien, Südafrika, der Türkei und Russland unterstützt. Ja, es ist, was es ist: eine epochale Revolte gegen den binären “mit uns oder gegen uns”-Hegemon, in einem Moment, in dem die weltpolitische “Landkarte” in Bewegung gerät – und in dem der Ansturm auf BRICS+ an Tempo gewinnt.

Warum ist diese Revolte gerade für den Nahen Osten so wichtig? Nun, erstens ist ein solcher Trotz – “wir machen bei euren Streitereien nicht mit” – für alle Staaten und überall von Bedeutung – auch für Afrika und den globalen Süden. Aber für den Nahen Osten hat er eine besondere Bedeutung, die darin besteht, dass er ein festungsartiges Israel in seiner Mitte hat.

Was ist die mächtigste Waffe der Festung?  Es ist nicht die nukleare, denn wie wir in der Ukraine gesehen haben, lassen russische Hyperschall-Präzisionsraketen taktische Atomwaffen wie einen schwerfälligen Elefanten aussehen, der unnötigerweise einen ganzen Wald in Schutt und Asche legt, um eine einzige, schwer zu erreichende Kokospalme zu zerstören.

Nein, “Israels” “Waffe” ist die Bereitschaft eines “dicken Schwanzes” ungleicher “westlicher Verbündeter”, sich den Anweisungen Washingtons zu fügen und als dessen Vollstrecker zu fungieren.

Die Tatsache, dass politisch schwergewichtige Staaten wie China, Russland, Iran, die Türkei, Saudi-Arabien und Indien den westlichen Drohungen und der Androhung von Sanktionen auf Bali ganz bewusst einen Riegel vorgeschoben haben, bedeutet nicht das Ende von “Israels” Abschreckung, sondern vielleicht den Anfang vom Ende?

Es ist schwer, die Bedeutung dieses Verlustes an Konformität für “Israel” zu überschätzen. Die Gefahr von “N-Bomben”-Sanktionen des US-Finanzministeriums war das Herzstück der eingeleiteten “Fat-Tail”-Compliance. Doch nun haben Russland, China und der Iran einen klaren Weg aus diesem dornigen Gestrüpp gefunden, und zwar durch einen Dollarfreien Handel.

Die militärische Abschreckung bildete die zweite Säule der Architektur, mit der eine Koalition der Abhängigkeit aufgebaut werden sollte. Aber auch diese ist – wenn auch nicht ganz verschwunden – weniger wichtig.

Intelligente Marschflugkörper, Drohnen, elektronische Kriegsführung und – jetzt – iranische Hyperschallraketen haben dieses Paradigma zum Kentern gebracht. Das Gleiche gilt für das bahnbrechende Ereignis, dass sich Russland mit dem Iran zusammengetan hat, um seine militärische Schlagkraft zu erhöhen. Die “Abschreckung” der USA wird nun selbst zur Abschreckung!

Der westliche “Eindämmungsmechanismus” für den Iran (bekannt als JCPOA) wurde paradoxerweise durch die Dysfunktionalität und Obstruktion des US-Senats in die Knie gezwungen. Der letzte Wurf der Washingtoner Falken – die MEK und die Kurden in der verzweifelten Hoffnung auf einen Regimewechsel in den iranischen Kessel zu werfen – wird von Teheran geschickt gesteuert, damit sich die Proteste” erschöpfen können.

Die russisch-iranische Kraft-Multiplikator-Beziehung, meint die Jerusalem Post, “liefert den Beweis, dass die beiden Staaten … zusammen besser gerüstet sind, um ihre jeweiligen Ambitionen zu verwirklichen – den Westen in die Knie zu zwingen”.

Nun … der ‘Westen in die Knie zwingen’ ist eine Sache. Vielmehr stellt sich die Frage, was dann aus einem “Israel” wird, das sich bereits kulturell von einem witzigen Team Biden entfremdet hat? Bedeutet dies, dass “Israel” keine andere Alternative sieht, als “bis zum Ende zu gehen” – einen existenziellen Sieg anzustreben (“die Triebe zu vernichten”, wie die Autoren der Jerusalem Post befürworten, bevor sie sich konsolidieren)? Oder beschließt “Israel”, dass der “Krieg der globalen Ordnung” nicht seine Angelegenheit ist, und nimmt Gespräche mit Moskau über eine neue Sicherheitsarchitektur für die Region auf?

Um die Befürchtungen, die hinter dem Meinungsartikel der Jerusalem Post stehen, voll und ganz zu verstehen, müssen wir zunächst begreifen, dass die Geografie der “Verschiebung der Landkarte” in Richtung BRICS+ – zu neuen Korridoren, neuen Pipelines, neuen Wasserstraßen- und Eisenbahnnetzen – nur die äußere manipulative Schicht einer ineinander geschachtelten Matrjoschka-Puppe ist. Wenn man sie entstapelt und die inneren Schichten der Puppe betrachtet, kann man ein Fundament radikalen Ethos erkennen.

Was ist ihre innere Bedeutung? Eine Anekdote, die für sich genommen keine Bedeutung hat, aber für diejenigen, die auf symbolische Bedeutungen achten, mit einem symbolischen Gehalt durchsetzt ist.

In letzter Zeit errichtet die syrische Armee im Nordosten Syriens regelmäßig Straßensperren und verweigert US-Militärkonvois auf dem Weg zu und von ihren kurdischen Verbündeten die Durchfahrt. In den letzten Tagen wurde ein Kontrollpunkt, an dem ein US-Militärkonvoi zurückgewiesen wurde, von syrischen und russischen Streitkräften gemeinsam besetzt.

Und was nun? Wo ist da die radikale Symbolik?

Die Symbolik besteht darin, dass alle russischen Fahrzeuge an dem Kontrollpunkt im Nordosten Syriens mit einem großen weißen “Z” bemalt waren.

Z’ ist natürlich das Symbol, das auf den russischen Fahrzeugen in der Ukraine angebracht ist, um die Kräfte zu kennzeichnen, die gegen die massiven NATO-Kräfte kämpfen, die in die ukrainischen Streitkräfte eingebettet sind und diese unterstützen, die dort gegen Russland kämpfen.

Aber das mysteriöse weiße “Z” auf den Fahrzeugen symbolisiert noch etwas anderes: Es wird als Symbol für die “Weltordnung Z” gesehen – all jene Länder und Völker, die gemeinsam einen Weg des “Trotzes” und der nationalen Erneuerung wählen.

Ein großes “Z” steht für den Geist des Widerstands und das Banner, um das sich diejenigen scharen, die diese Bewegung unterstützen. Es sagt über diejenigen, die dies tun: “Wir sind jetzt alle ‘Z'”. Übersetzt mit Deepl.com


Alastair Crooke

Direktor des Conflicts Forum; ehemaliger hochrangiger britischer Diplomat; Autor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: