• Kommentar vom Hochblauen

    Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller denn je! Kommentar vom Hochblauen vom April 2013 Jenseits von Wahrheit Von Evelyn Hecht-Galinski Im deutschen Blätter-/Märchenwald habe ich erneut Furchtbares gefunden. Es ist nicht nur das Schweigen im deutschen Blätterwald, wenn es um [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation? Von Yavuz Özoguz

War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation?

War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation? Nun ist es also doch passiert. Wenige Tage nachdem eine sehr umfangreiche Terrorzelle ausgehoben worden ist [1], die Anschläge auf Moscheen geplant hatte, kam es zu einem Terroranschlag gegen mehrere Schischa-Treffpunkte bei dem mindestens elf Personen ermordet worden sind, die meisten Muslime!

4 Kommentare zu War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation? Von Yavuz Özoguz

  1. Muss das sein, Frau Hecht-Galinski? So ziehen Sie alles ins Laecherliche, fuer was Sie sonst kaempfen. Untersuchen Sie lieber die Uebereinstimmungen zwischen dem Gefasel des Hanauer Neonazis und den Publikationen der etablierten Rechtspopulisten wie Broder, Matussek oder Tichy.

  2. Man kann als aufmerksamer Leser dieser HP den Beitrag ja finden wie man möchte, aber Tatsache ist, das mehrere Medien seit Wochen, allen voran die der rechtsextrem- zionistischen Lobby nahestehende Düsseldorfer Tageszeitung Rheinische Post, die Westdeutsche Zeitung sowie der WDR massiv Stimmung gegen Schischa-Treffpunkte, bzw. Schischa – Bars, machen.
    In diesem Kontext erinnere ich kurz an das “Umweltsau”- Kinderlied des WDR, der sich immer mehr als bewusster Spalter der Gesellschaft entpuppt und dabei auch nicht davor zurückschreckt, Kinder zu instrumentalisieren. Meines Erachtens tragen gerade diese Medien eine gehörige Portion Mitschuld an solchen Taten wie jetzt in Hanau. Natürlich ist es für diverse Medienhuren sehr leicht, wenn in dem Zusammenhang mit Hanau der ADF die Mitschuld gegeben wird, aber dennoch sind die o.g. Medien alles andere als unschuldig an dem Massaker von Hanau. Man könnte auch sagen, WDR, Rheinische Post, Westdeutsche Zeitung und ADF vereinen sich. Nur, wer bitte schön kontrolliert eigentlich dessen Chefredakteure? Oder auch anders gefragt: Wer stachelt diese Medien an? Die AFD? Wohl kaum. Dann doch eher täglich zu lesende unterschwellige Hass auf Araber (Muslime), die Gier und Geilheit nach Steigerung der Auflage und diverse Lobbyisten, die in den entsprechenden Aufsichtsräten, z.B. beim oben bereits erwähnten WDR, sitzen.

  3. Unten wie Oben ! Die faschistische Gesinnung, die den Morden in Hanau zu Grunde liegt spiegelt sich auch in der deutschen Regierung wieder, wenn diese die Behandlung der israelischen Kriegsverbrechen am Internationalen Strafgerichtshof blockiert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: