• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Warum unterstützt ISrael den IS und die Nusra Front?

Warum unterstützt Israel ISIS und die Nusra-Front?
Es handelt sich nicht nur um medizinische Hilfe Israels an Kämpfer der Al-Nusra-Front. Seit Bestehen war Israel bestrebt, auf keinen Fall einen
Staat im Nahen Osten zu zulassen, der an der regionalen Vorherrschaft des zionistischen Projektes Zweifel aufkommen lässt. Darum galt es im Falle Syriens vornehmlich, dessen staatliche Integrität und Handlungsfähigkeit zu zerstören. Dabei leistet die Opposition gegen Assad’s Syrien was Israel von ihr erwartet. Wer dann schließlich die Herrschaft über das geschwächte Rest-Syrien ausübt, spielt für Israel keine Rolle, wobei als „Nebeneffekt“ die Zerstörung der Verbindung von Iran zur Hisbollah natürlich willkommen ist.

ISIS and Israel

California State Univ, San Bernardino, Nov. 3rd As’ad AbuKhalil, born March 16, 1960. From Tyre, Lebanon, grew up in Beirut. Received his BA and MA from American University of Beirut in pol sc. Came to US in 1983 and received his PhD in comparative government from Georgetown University.

Ex-Mossad head on Israel medical aid to al-Nusra Front

The former head of Israel’s intelligence agency Mossad defends the country’s treatment of al-Nusra Front fighters on the Syrian border. In this web extra, Efraim Halevy tells Mehdi Hasan that he is not concerned that Israel had treated fighters in Syria from al-Nusra Front, which some say is al-Qaeda’s Syrian branch.

1 Kommentar zu Warum unterstützt ISrael den IS und die Nusra Front?

  1. Es handelt sich nicht nur um medizinische Hilfe Israels an Kämpfer der Al-Nusra-Front. Seit Bestehen war Israel bestrebt, auf keinen Fall einen
    Staat im Nahen Osten zu zu lassen, der an der regionalen Vorherrschaft des ziontischen Projektes Zweifel aufkommen lässt. Darum galt es im Falle Syriens vornehmlich, dessen staatliche Integrität und Handlungsfähigkeit zu zerstören. Dabei leistet die Opposition gegen Assad’s Syrien was Israel von ihr erwartet. Wer dann schließlich die Herrschaft über das geschwächte Rest-Syrien ausübt, spielt für Israel keine Rolle, wobei als “Nebeneffekt” die Zerstörung der Verbindung von Iran zur Hisbollah natürlich willkommen ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: