Die Hälfte der Israelis unterstützt die Annexion des Westjordanlands, Umfrageergebnisse

Die Siedler müssten sich keine Sorgen machen, „weil es einen palästinensischen Staat nie geben wird“.

https://www.haaretz.com/israel-news/half-of-israelis-support-west-bank-annexation-poll-finds-1.8893659

Die Hälfte der Israelis unterstützt die Annexion des Westjordanlands, Umfrageergebnisse

Ein Viertel der 771 befragten jüdischen und israelischen Araber bevorzugte die Annexion nur mit der Unterstützung Washingtons, während 30 Prozent den Schritt gänzlich ablehnten.

Reuters 03.06 2020

Die Hälfte der Israelis befürwortet die Annexion von Teilen des besetzten Westjordanlands, obwohl sie geteilter Meinung darüber sind, ob sie den Schritt ohne Unterstützung der USA gehen sollen, ergab eine Meinungsumfrage am Mittwoch.

Etwa 25 Prozent der Israelis, die von der Denkfabrik des Israel Democracy Institute befragt wurden, sagten, dass sie wollen, dass ihre Regierung die Souveränität über die jüdischen Siedlungen und das Jordantal im Westjordanland auch ohne die Unterstützung des engsten Verbündeten Israels ausübt.

Der Plan von US-Präsident Donald Trump für einen israelisch-palästinensischen Frieden sieht vor, dass Israel die meisten seiner Siedlungen im Westjordanland behält, einem Gebiet, das die Palästinenser für einen Staat anstreben.

Die Palästinenser haben Trumps Vorschlag abgelehnt. Sie und die meisten Länder halten die israelischen Siedlungen im Westjordanland für illegal. Israel bestreitet dies.

Ein weiteres Viertel der 771 befragten jüdischen und israelischen Araber bevorzugte die Annexion nur mit der Unterstützung Washingtons, während weitere 30 Prozent den Schritt gänzlich ablehnten. Die restlichen 20 Prozent waren unentschieden.

Premierminister Benjamin Netanjahu hat zugesagt, am 1. Juli mit Kabinettsgesprächen über die Ausweitung der israelischen Souveränität auf die jüdischen Siedlungen und das Jordantal zu beginnen – eine De-facto-Annexion von Land, das im Nahostkrieg 1967 erobert wurde.

Der Trump-Plan sieht auch Verhandlungen vor, die zu einem palästinensischen Staat unter nahezu vollständiger israelischer Sicherheitskontrolle führen sollen, wodurch ein, wie die palästinensische Führung sagt, unrentables Land entstehen würde.

Israelische Siedlerführer, die am Dienstag mit Netanjahu zusammentrafen, haben sich besorgt darüber geäußert, dass eine Annexion nach dem Trump-Plan auch palästinensische Staatlichkeit mit sich bringen und einige Siedlungen innerhalb des von Palästinensern beherrschten Gebiets isoliert lassen würde.

Der Likud MK Tzachi Hanegbi sagte am Mittwoch im Armeeradio, die Siedler müssten sich keine Sorgen machen, „weil es einen palästinensischen Staat nie geben wird“. Die israelisch-palästinensischen Gespräche scheiterten 2014, als Teil eines Friedensprozesses, der in den 1990er Jahren begann.

In dieser Woche befahl der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz dem Militär, sich auf die Folgen der Annexion vorzubereiten, die die palästinensischen Unruhen schüren könnte. Übersetzt mit Deepl.com

1 Kommentar zu Die Hälfte der Israelis unterstützt die Annexion des Westjordanlands, Umfrageergebnisse

  1. Jaja, Israel, die einzige Demokratie im Nahen Osten! Der jüdische Staat verkommt mehr und mehr zu einem braunen Sumpf, in dem Menschenrecht und Völkerrecht jeweils nur ein Fremdwort ist. Und hier in Deutschland wurde und wird der Staat Israel, seine rechtsextremen Politiker/innen sowie die Siedlerlobby seitens Medien(agenturen), Politik, Parteien und Vereinen auch noch hofiert. In der „Westdeutsche Zeitung“, kurz WZ, wurde heute ein kurzer Beitrag des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin veröffentlicht, sinngemäß mit dem Inhalt, das Kritik an den Annexionsplänen Israels unerwünscht und nicht keinesfalls angebracht ist. Das sagt alles über den Zustand des jüdischen Staates und unserer Medien aus!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: