Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

It`s time for Israel to recognize that Diaspora jews are already Home By Jane Eisner

#IsraelAt70 ~~ MOST JEWS QUITE HAPPY OUTSIDE ITS BORDERS

But seven decades on, the language of Israel and Diaspora, of center and periphery, hub and spoke, homeland and exile, no longer describes the lived reality of the majority of the world’s Jews who continue to reside and thrive outside Israel’s contested borders. It’s Time For Israel To Recognize That Diaspora Jews Are Already Home…

1 Kommentar zu It`s time for Israel to recognize that Diaspora jews are already Home By Jane Eisner

  1. Seit Bestehen des (politischen) Zionismus waren dessen Anstrengungen darauf bestrebt, bei Juden in deren Heimatländern Zweifel an deren Staatstreue aufkommen zu lassen. Darum haben sich führende jüdische Organisationen, in den Vereinigten Staaten, besonders in England, vehement dem Zionismus verweigert. Allein die Nationalsozialisten waren da anderer Meinung. Vielmehr „entdeckten“ sie rasch „Interessengleichheit“ für ihre abscheuliche Ideologie des „Ariertums“ mit jener der Zionisten und ihrer tribalistischen Ideologie eines (nur!) „Jüdischen Staates“. Es ist eine Tragödie der Geschichte, dass die Zionisten durch die Staatsgründung Israels ungewollt (?) die Nationalsozialisten bestätigten. Ist darum die Annäherung neu-europäischer „extremistischer Rechter“ an Israel wirklich ein Zufall?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: