Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

1 Kommentar zu Krieg gegen den Iran: Wie Netanjahu die westlichen Journalisten zum Narren hält

  1. Liebe Evelyn, naja, die westlichen Journalisten bieten sich aufgrund ihrer einseitig pro- zionistischen Berichterstattung geradezu an, zum Narren gehalten zu werden. So z.B. liefert sich „Der Spiegel“ und die rechtsextrem radikal- zionistische Rheinische Post – kurz RP – offenbar einen wahren Wettlauf, wer am besten gegen Muslime und Araber hetzt (Muss man vielleicht die Verkaufszahlen erhöhen und fischt daher im rechten Kaffeesatz?). Beispiel: In der RP (Printausgabe) wird heute über das Sprachrohr „Interview“ eines offenbar extremen Komedien berichtet, das, wer jemandem nicht die Hand zur Begrüßung gibt, ein radikaler Moslem ist. Hetze gegen die Türkei inbegriffen! Gut, es war ein Interview, passt aber nahtlos in die politische Ausrichtung der RP. Und die Titelseite vom „Spiegel“ kennst Du bestimmt, dazu muss man nichts sagen. Noch Fragen zum westlichen Journalismus?? Da sage noch einer, deutsche Medien fühlen sich zum Kampf gegen rechts aufgerufen…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: