• Kommentar vom Hochblauen

    Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Bild-bdsmovement   Ein moralisches Angebot! Von Evelyn Hecht-Galinski Nachdem sich 50 ehemalige europäische Spitzenpolitiker endlich zur Kritik aufgerafft haben und einen Aufruf gegen Trumps „Nahost-Peace-Plan“ mit zu unterschreiben, fällt auf, das alle [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski

      Kommentar vom Hochblauen   Das Virus-Komplott Von Evelyn Hecht-Galinski   Seit das Corona-Virus weltweit tausende von Menschen infizierte, ist man zu Recht in Aufruhr. Allerdings sollten wir aufmerksam beobachten, welche dramatischen politischen Folgen daraus [lesen]

Meinungsbildend bei Journalisten/ Jüdische Allgemeine

Treffender hätte es der „Springernde Dieckmann“ nicht ausdrücken können. Inzwischen weiß jeder interessierte Bürger in Deutschland, dass  die jüdische Allgemeine, dass „Stürmernde Zentralorgan“ des Zentralrats der Juden in Deutschland zu Pflichtlektüre aller Springer Journalisten gehört! Alle anderen Aussagen in diesem Interview, dass vor falschen Unterstellungen und Unwahrheiten nur so strotzt, ist so erbärmlich und ohne Fakten, dass sie auf den Müll, bzw. in den Spam gehört. Allerdings passt es genau zu Springer Chef Döpfner, dem „Lustiger Preisträger“, der ein bekennender Fan des “ Ziegenficker Schmähgedicht Literaten“ Böhmermann ist.

„Meinungsbildend bei Journalisten“

Herr Diekmann, welche Bedeutung hat die Jüdische Allgemeine für Sie? Bei uns in der BILD-Redaktion gehört sie zur Pflichtlektüre. Die Zeitung informiert nicht nur hervorragend über das vielfältige jüdische Leben in Deutschland, sondern auch über Israel mit all seinen schönen wie auch seinen schwierigen Seiten, beispielsweise die tagtägliche Konfrontation mit dem Terrorismus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: