Sicht vom Hochblauen

Evelyn Hecht-Galinski

Was ist eigentlich im Iran mit den Benzinpreisen passiert? Von Yavuz Özoguz

 

Was ist im Iran eigentlich mit den Benzinpreisen passiert?

Was ist im Iran eigentlich mit den Benzinpreisen passiert? Es schmerzt mich als deutschen Bürger sehr, wie sehr deutsche Presstituierte ihr eigenes Volk derart in die Irre führen, dass der Gedanke aufkommt, dass der Iran einen angeblichen Volksaufstand mit brutaler Gewalt zurückgeschlagen hätte.

1 Kommentar zu Was ist eigentlich im Iran mit den Benzinpreisen passiert? Von Yavuz Özoguz

  1. Die Frage, Zitat „Was ist eigentlich im Iran mit den Benzinpreisen passiert?“ (Zitat Ende) ist mehr als berechtigt, doch keineswegs irritierend. Auch in Deutschland kamen und kommen immer mehr von der „Lügenpresse“ gestreute Fake-News ans Tageslicht.
    Beispiel 1: Vor nicht allzu langer Zeit wurde über Plastikmüll in den Meeren dirkutiert. Noch während und unmittelbar nach Beendigung dieser Diskussion brannten mehrere Firmen, in denen Kunststoffprodukte hergestellt wurden, ab. Kurios: Die Frage nach den Tätern wurde bis heute nicht diskutiert. Waren hier sog. „Umweltschützer“ am Werk?
    Beispiel 2: Hambacher Forst. Es wurden mehrere Bäume gefällt, sog. Umweltschützer machten diverse Firmen dafür verantwortlich. Ergebnis: Die sog. Umweltschützer waren selbst die Täter. Das war für diverse Medien wie dem WDR allerdings, wenn überhaupt, nur ne Randnotiz wert. Kriminalität unter dem Deckmantel des Umseltschutz ist in Deutschland mittlerweile in Mode und kommt sehr gut an, vor allem bei den Medien!
    Beispiel 3: Im Zuge der fast schon pathologisch geührten Diskussion über SUV’s wurden mehrere solcher Fahrzeuge in Brand gesteckt. Auch hier wurde die Frage nach den Tätern seitens der Medien im Keim erstickt. Trieben auch hier, ähnlich wie im Falle des Hambacher Forst, sog. „Umweltschützer“ ihr Unwesen?
    Beispiel 4: Friday for Future! Diese skurrile Organisation, angeführt von einer 16- jährigen geistig behinderten aus Schweden (was sind das für unerantwortliche Eltern, die ihre 16- jährige, behinderte Tochter, dem Medienmob zum Fraß vorwirft?), lässt ganze Generationen ihr eigenes Grab schaufeln, ohne das diese etwas merken? Um es auf den Punkt zu bringen: Weiß das arme 16-jährige Kind aus Schweden, was Realisierung der Forderungen von Friday for Future überhaupt für Auswirkungen auf die Bevölkerung haben? Millionen von Arbeitslose, steigende Kosten im Zuge „sauberer“ Energie, Firmenpleiten, Armut etc.! Hauptsache, die Medien habe ihre Schlagzeile(n) und Greta Thunberg ihr Rampenlicht. Ich denke, eine Couch beim Psychiater wäre hier eher angebracht.
    Komme ich nun zum Iran.
    Hier war wohl seitens der Medien und diverser Agenturen der Wunsch, das Land in ein möglichst schlechtes Licht erscheinen zu lassen, Vater des Gedanken. Hat dummerweise nicht ganz geklappt, denn die Regierung in Teheran hat sich von den ausländischen Strippenziehern, die die Demonstranten – ähnlich wie in Hongkong – finanziell unerstützten, nicht provozieren lassen.
    In Hongkong sieht die Lage ähnlich aus, auch hier werden die Demonstranten finanziell unterstützt. Die armen Hongkonger, mittlerweile Spielball des Westens geworden, bedanken sich dafür medienträchtig mit Randale bei dem Geldgeber USA.
    Die von den USA gesteuerten Medien und deren Agenturen, allen voran in Deutschland, werden immer unglaubwürdiger.
    Und die Bevölkerung? Die merkt immer noch nichts und lässt sich von vorne bis hinten verdummbeuteln!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: