• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Erinnern ist nicht genug Autobiographie von Hedy Epstein

Schonungslos beschreibt Hedy Epstein in dieser Autobiographie ihre ersten Lebensjahre in Nazideutschland.

Dank an den Unrast Verlag

https://www.unrast-verlag.de/erinnern-ist-nicht-genug-17-detail?tmpl=component&print=1

1 Kommentar zu Erinnern ist nicht genug Autobiographie von Hedy Epstein

  1. Dank, liebe Evelyn, dieses wichtige Dokument über unsere liebe, gestern verschiedene Freundin Hedy Epstein erneut der Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu haben! Wie so viele, zumeist Ungenannte, von einer unerbittlichen zionistischen Lobby, Verschwiegene, hat sie ihre dramatischen Erfahrungen in den Dienst der Menschlichkeit gestellt. Unterdrückte, Entrechtete, dazu zählte sie auch die von jenem Staat, der sich anmaßt, Staat aller Juden zu sein, untrdrückten Palästinenser. Hedy Epstein ist eine der unvergessenen Gerechten unserer Zeit. Sie bleibt in unseren Herzen. Ruhe im Frieden, liebe Freundin!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: