Wer die Aussagen des ehemaligen Schweizer Geheimdienstoffiziers, NATO-Beraters und Buchautors (“Operation Z”), Jacques Baud, auf dem Investigativ-Portal Grayzone liest, dürfte die Welt wohl nicht mehr verstehen. Seine Äußerungen passen nämlich so gar nicht in jenes Bild, das im Westen vom Krieg in der Ukraine, insbesondere aber von Russland und Kreml-Chef Wladimir Putin gemalt wird. Mit anderen Worten: Bauds Darstellung des Ukrainekriegs widerspricht der Berichterstattung der meisten westlichen Mainstream-Medien völlig.

Gleich vorweg stellt Baud im Interview mit Grayzone klar: „Alle Informationen, die wir über die Ukraine haben, ich kann sagen, alle, 100 Prozent der Informationen, die in den Mainstream-Medien erscheinen, kommen von der ukrainischen Propaganda. Ich meine damit die Zahlen, die Zahl der Verletzten, der Todesopfer, der Zwischenfälle, einfach alles.“ Das ist aber bei weitem nicht die einzige Aussage, bei der sich so einige die Augen reiben dürften. Weiterlesen in express. at

https://thegrayzone.com/2022/09/27/us-uk-sabotaged-peace-deal/

https://thegrayzone.com/2022/09/27/us-uk-sabotaged-peace-deal/

Das Ziel des Westens “ist nicht der Sieg der Ukraine, sondern die Niederlage Russlands”, so Baud. “Das Problem ist, dass sich niemand für die Ukraine interessiert. Wir haben die Ukraine nur für die strategischen Interessen der USA instrumentalisiert – nicht einmal für europäische Interessen.”

Gast: Jacques Baud. Ehemaliger Geheimdienstoffizier des Schweizerischen Strategischen Nachrichtendienstes, der in einer Reihe von hochrangigen Sicherheits- und Beratungspositionen bei der NATO, den Vereinten Nationen und beim Schweizer Militär tätig war.

Korrekturen:

In seiner Rede vom 21. September hat Putin nicht ausdrücklich mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Er versprach, “alle uns zur Verfügung stehenden Waffensysteme einzusetzen”, falls “die territoriale Integrität unseres Landes bedroht wird und Russland und unser Volk zu verteidigen”.
In Bezug auf Atomwaffen haben die USA keine “No First Use”-Politik. Im Wahlkampf 2020 sagte Joe Biden, er unterstütze die Idee des “No First Use”. In seiner nuklearen Haltung als Präsidentschaftskandidat hat er dies aufgegeben, aber das war eine Umkehrung seiner Wahlkampfhaltung, keine offizielle US-Politik. Übersetzt mit Deepl.com

https://www.youtube.com/watch?v=2T0zaYncvFQ