• Kommentar vom Hochblauen

    Die Grenze ist überschritten Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen   Die Grenze ist überschritten   Von Evelyn Hecht-Galinski   Angesichts der Tatsache, dass dank Israels Propagandafeldzug Kritik auf ganzer Linie zum Schweigen gebracht wurde, kritische Juden speziell als Antisemiten oder „selbsthassende [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Von Evelyn Hecht-Galinski

        Kommentar vom Hochblauen für TRTdeutsch Deutsch-israelischer Impfstoff-Deal Nur in Deutschland scheint es möglich, dass sich die gesamte Medienlandschaft inklusive öffentlich-rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten wie es scheint gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski

    Kommentar vom Hochblauen Ein unmoralisches Geschenk Von Evelyn Hecht-Galinski Wie ist es möglich, dass sich die gesamte deutsche Medienlandschaft, inklusive den Öffentlich-Rechtlichen Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie es scheint, gemeinsam verschworen hat, es mit der Pflicht [lesen]
  • Kommentar vom Hochblauen

    Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski

    Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2020   Kommentar vom Hochblauen Besetzt in alle Ewigkeit Von Evelyn Hecht-Galinski Es ist diese Missachtung aller palästinensischen Rechte, die so wütend und fassungslos macht. Während wir hier durch die Corona-Pandemie [lesen]

Pogrom in Haifa!

Von Uri Shani

Der folgende Aufruf (angehängt) soll keine Diskussion zwischen uns auslösen. Er ist in großem Schmerz und tiefer Trauer geschrieben, und ich habe – so leid es mir tut und so sehr ich mich dafür schäme – keine Kraft, darüber zu diskutieren. Ihr könnt ihn von mir aus weiterleiten, dann trage ich keinen Schaden mehr von etwelchen Schmähantworten:

 

Liebe Freunde!
Dies ist ein Hilferuf in schrecklichen Tagen. Es fällt mir schwer, über die gestrige Nacht zu
schreiben. Ich schäme mich. Aber ich muss darüber berichten. Ich fuhr mit dem Autobus
nach Haifa zu einer Demo gegen den Krieg. Da ich nie genau weiß, wie lange ich brauche,
war ich viel zu früh da. Von weitem schon sah ich die Polizisten, viele Polizisten, ein
Wasserwerfer, berittene Polizisten, und dann sah ich sie: eine riesige Menge von Faschisten
wartete auf uns, schon lange waren sie da. Sie konnten es gar nicht abwarten, dass wir
kämen, um uns abzuschlachten….

weiterlesen Pogrom in Haifa

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: